AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

  • Verwo Acquacut AG in Reichenburg. Helvetiabin: das komplette Abfallentsorgungssystem.

Verwo Acquacut AG, Reichenburg: zeitlose und variabel einsetzbare Entsorgungssysteme

Die Verwo Acquacut AG in Reichenburg entwickelt, produziert und vertreibt Entsorgungslösungen wie den bewährten Container. Zudem verfügt sie über ein grosses Know-how in der Blechbearbeitung und der Schneidtechnologie. Das 1889 gegründete Traditionsunternehmen setzt auf treue Mitarbeitende, eine visionäre Führung und eine optimale Gestaltung der Prozesse.

Die Spezialität der Verwo Acquacut AG in Reichenburg ist die Blechbearbeitung. Rund 85 Prozent des Gesamtumsatzes macht dieser Bereich aus. «Von der Entwicklung bis zum fertigen Blechprodukt wird alles unter einem Dach produziert. Wir betreuen den Kunden somit vollumfänglich», sagt Nadine Vogelsang, Leiterin Kommunikation und Organisation bei der Verwo Acquacut AG. Bearbeitet werden Formate bis maximal 1500 x 3000 mm, Materialien wie rostfreier Stahl, Aluminium und Buntmetalle, jeweils ab einer Dicke von mindestens 0,5 mm. Die Kunden stammen aus diversen Branchen wie der Maschinenindustrie, dem Baugewerbe, dem Fahrzeugbau und der chemischen Industrie. Der Maschinenpark des Unternehmens ist so ausgelegt, dass vor allem Serien produziert werden können.

Zusätzlich vertreibt die Verwo Acquacut AG seit Jahrzehnten innovative und individuell abgestimmte Entsorgungslösungen. Bekannt ist vor allem der Container aus feuerverzinktem Stahl oder aus Kunststoff. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich und bietet 40 bis 800 Liter Füllmenge. «Zu den Behältnissen liefern wir bei Bedarf auch Zubehör und Containerpressen für die Reduktion des Abfallvolumens», erklärt Nadine Vogelsang. Eine andere Produktreihe ist die «Helvetiabin»-Familie – ein komplettes Abfallentsorgungssystem für den Einsatz bei Bahnhöfen, Hauseingängen, auf Firmengeländen und auf öffentlichen Plätzen von Gemeinden und Städten. Die hohe Funktionalität ermöglicht eine einfache und zeitsparende Entleerung. Die Zielgruppen sind Eisenwarenhandlungen, Architekten, Immobilienverwaltungen, Städte und Gemeinden sowie Privatpersonen in der gesamten Schweiz.

Investitionen in die Zukunft

Um die Lücke in der Prozesskette zu schliessen und sich für die Zukunft zu wappnen, kaufte die Verwo Acquacut AG 2011 die Metallwarenfabrik Wegmann.ch AG in Spreitenbach. Diese ist auf Umformtechnik spezialisiert. «Zusätzlich haben wir 2011 die Beratungsfirma Verwo Service AG gegründet. Deren Ziel ist es, Verschwendungen im Produktions- und Verwaltungsalltag zu erkennen und zu eliminieren und die Prozesse entsprechend zu gestalten.» Die Verwo Group AG beschäftigt derzeit rund 160 Mitarbeitende, davon 130 in Reichenburg. «Wir versuchen vorwiegend Mitarbeitende aus der Zentralschweiz zu beschäftigen. Da unser Anteil an Produktionsmitarbeitenden gut 80 Prozent beträgt, sind insbesondere gut ausgebildete Fachkräfte für diesen Bereich gefragt», führt Nadine Vogelsang aus.

Derzeit versucht das Unternehmen durch optimale Gestaltung der Prozesse interne Kosten einzusparen. Diese Einsparungen kommen eins zu eins den Kunden zugute. «Zudem hilft uns die Verwo Service AG, im globalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben und trotz des starken Frankens mitbieten zu können», weiss Nadine Vogelsang. Den Zuschlag erhalte heutzutage, wer eine Top-Qualität zu günstigsten Preisen bereits morgen liefern kann.

www.va-ag.ch

zurück zur Übersicht