AKOMAG
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Fabian Haindl

Fachkräfte sind gefragt. Arbeitgeberattraktivität gewinnt dadurch noch mehr an Bedeutung. Unternehmen, welche familien- und schulergänzende Kinderbetreuung fördern, sind bei den beliebten Mitarbeitenden klar im Vorteil. Fabian Haindl ist Mitinhaber von small Foot AG, dem führenden Anbieter von KiTa-Plätzen und Horten in der Zentralschweiz.

Fachkräfte und gut ausgebildete Mitarbeitende zu gewinnen und im Arbeitsprozess zu behalten, ist für Unternehmen unerlässlich. Für Arbeitnehmende mit Kindern bedarf es an entsprechenden Angeboten. Diesbezüglich kann mit attraktiven Modellen im Rahmen der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung bestens entgegengewirkt werden. Die Nachfrage ist gross, das Angebot wächst. Zuverlässige Partnerin in der Zentralschweiz ist die small Foot AG mit Hauptsitz in Luzern und 38 small Foot-Kinderkrippen und -Horten in der Zentralschweiz. Das Unternehmen, welches auch eine eigene Schwimmschule betreibt, beschäftigt rund 350 Mitarbeitende – davon 90 Lernende. Ein agiles und innovatives Unternehmen, das sich nach den Bedürfnissen von Kindern, Eltern sowie von Unternehmerinnen und Unternehmern richtet. Fabian Haindl (40) ist Mitgründer sowie Mitinhaber bei small Foot AG. Der dipl. Treuhandexperte weiss um den Erfolg von small Foot. «Flexibilität, Unabhängigkeit, bedürfnisgerechte Modelle und qualifizierte sowie bestens ausgebildete Mitarbeitende sind unser Erfolg», sagt Fabian Haindl. Small Foot schafft es, finanzierbare Modelle in Kooperation mit Eltern, Unternehmen und der öffentlichen Hand in die Praxis umzusetzen.

Betreuungsqualität auf hohem Niveau

Fördern aber nicht überfordern ist ein Leitsatz von small Foot. «Das Kind darf Kind sein und sich ausleben. In einem gesunden, bewegungsreichen und lokalen Umfeld. Gesundes, regionales Essen und viel Bewegung – insbesondere auch outdoor – in Turnhallen und im Wald sind Standard. Dies und qualitativ gute Infrastrukturen sind unser USP. Und natürlich die flexiblen Betreuungsmöglichkeiten», sagt Fabian Haindl. Und ergänzt: «Wir heben uns mit unserem umfangreichen Dienstleistungspaket deutlich von den Mitbewerbern ab. So gibt es bei uns beispielsweise keine Betriebsferien».

Die Zukunft von small Foot sieht Fabian Haindl klar. «Wir können uns vorstellen, uns regional noch weiterzuentwickeln. Aber: Es zählt Qualität vor Quantität. Wir wollen ein lukrativer, zuverlässiger und vorbildlicher Arbeitgeber sein. Mit unseren Benefits zählen wir in unserer Branche wohl zum regionalen Vorbild. Zudem wollen wir die Betreuungsqualität weiter auf höchstem Niveau halten und für Kinder sowie Eltern und Unternehmen ein zuverlässiger Partner sein».

Attraktivität für Fachkräfte

Fabian Haindl wünscht sich, dass sich mehr Unternehmerinnen und Unternehmer mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf auseinandersetzen – und entsprechende Angebote für ihre Mitarbeitenden schaffen. Ein grundlegendes Thema, wenn es um die Arbeitgeberattraktivität und das Employerbranding geht. «Es bedarf an Ideen, Innovationen und Budgets. Diese stellen sicher, dass das Unternehmen für Fachkräfte attraktiv ist. Die Nachfrage an finanzierbaren und praxisorientierten Betreuungsmodellen wird weiter zunehmen», betont er. Small Foot ist für Kooperationen mit Unternehmen offen und setzt diese bereits seit Jahren erfolgreich um.

Fabian Haindl hat eine kaufmännische Lehre bei der BDO AG absolviert. Es folgten Weiterbildungen zum eidg. Fachausweis Treuhand und zum dipl. Treuhandexperten, ein MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung sowie ein CAS Verwaltungsrat. Neben seiner Tätigkeit bei small Foot ist er Partner und Miteigentümer von bepartner ag, einem mittelgrossen Beratungsunternehmen in der Stadt Luzern im Bereich M&A, Treuhand, Steuern und Wirtschaftsprüfung sowie Verwaltungsrat bei diversen zentralschweizer KMU.

In seiner Freizeit verbringt Fabian Haindl gerne Zeit mit Familie und Freunden (Wine & Dine), treibt Sport und widmet sich dem Fussball – insbesondere dem FC Luzern. (nj.)

www.small-foot.ch

zurück zur Übersicht