AKOMAG
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

  • Angeregter Fachaustausch unter Startups am ersten Anlass des Gründernetzwerkes Gipfelsicht. Bild: zvg

Neues Gründernetzwerk in Uri

Die Standortförderung Uri und das Urner Start-up Moodtalk wollen den Erfahrungsaustausch unter Start-ups erleichtern und damit das Unternehmertum in Uri weiter stärken. Zu diesem Zweck wurde am 13. März 2024 das Gründernetzwerk Gipfelsicht lanciert.

Der Weg ins Unternehmertum ist steinig und voller Herausforderungen. Statistiken untermauern das: Rund 50 Prozent der Neugründungen überleben laut dem Institut für Jungunternehmen die ersten fünf Jahre nicht. Vor diesem Hintergrund ist der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten wertvoll. Genau hier setzt das neue Gründernetzwerk laut Cyrill Inderbitzin, Mitinitiant von Gipfelsicht, an: «Wie ich als Mitgründer des Urner Start-ups Moodtalk aus eigener Erfahrung weiss, ist die Vernetzung und der Fachaustausch mit anderen Gründerinnen und Gründern äusserst wertvoll.»

Gipfelsicht richtet sich insbesondere an Start-ups im klassischen Sinne. Diese Jungunternehmen verfolgen eine innovative und skalierbare Geschäftsidee, mit der sie rasch grosse Marktanteile erobern können. «Es freut uns, dass wir hier eine Nische schliessen können und damit das Urner Start-up-Ökosystem weiter stärken.» so Evelin Walker und Mario Epp von der Standortförderung Uri, welche die Gipfelsicht mitinitiieren. Damit wirkt das Gründernetzwerk Gipfelsicht komplementär zur JCI Uri (Jungen Wirtschaftskammer), die seit Jahren intensive Austauschmöglichkeiten unter jungen Unternehmerinnen und Unternehmern anbietet.

Lanciert wurde das Gründernetzwerk Gipfelsicht am Mittwoch, 13. März 2024 im Innovations-Biotop Uri. Dr. Oliver Kläusler, Mitgründer und CEO des in Altdorf ansässigen ETH-Spin-off Swiss Wood Solutions, bot spannende und lehrreiche Einblicke in die ersten Jahre seines Start-ups und zum Thema: «Vom Willen, mit holzbasierten Innovationen neue Massstäbe zu setzen – bis in den Orbit». Abgerundet wurde der Anlass mit mehr als 25 Teilnehmenden mit einem Erfahrungsaustausch und einem Apéro.

Die Standortförderung Uri unterstützt Personen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit oder bei Unternehmensgründungen. Zusätzlich stellt sie den Kontakt mit den Schlüsselpersonen in Wirtschaft, Bildung, Innovationsförderung und Behörden her. Seit mehreren Jahren organisiert sie auch das Start-up Weekend Uri, das jährlich im Herbst stattfindet und an dem Start-ups während einem Wochenende unter fachkundiger Begleitung an ihrer Geschäftsidee feilen und den Wirtschaftsstandort Uri näher kennenlernen können. Der Aufbau unterschiedlicher Massnahmen zur Stärkung von Uri als attraktiver Standort für Start-ups wird durch die Neue Regionalpolitik (NRP) unterstützt. (pd.)


www.startup-uri.ch

zurück zur Übersicht