AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Das Château Gütsch ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Vorbei ist die Zeit der geschlossenen Türen und leeren Terrassen: Seit dem 2. September 2011 hat das Restaurant Château Gütsch in Luzern seine Pforten wieder geöffnet, allerdings befristet bis zum 31. Mai 2012. Das Art Deco Hotel Montana hat dem Château Gütsch neues Leben eingehaucht.

Das Art Deco Hotel Montana in Luzern hat per 2. September 2011 die Geschicke im Restaurant Château Gütsch übernommen. Fritz Erni, Gastgeber des Hotels Montana: «Das Anliegen, den «Gütsch» speziell für unser einheimisches Publikum wieder zu öffnen, trage ich schon seit einiger Zeit mit mir herum. Das Château Gütsch hat Wahrzeichencharakter. Die Identifikation der Luzerner Bevölkerung mit ihrem ‹Märchenschloss› ist gross.» Das klassische Angebot ist speziell auf das Zentralschweizer Publikum ausgerichtet. «Die vielen positiven Rückmeldungen auf unser Gütsch-Engagement stimmen uns sehr optimistisch», sagt Fritz Erni.

Gastronomiebetrieb bis 31. Mai 2012

Die Infrastruktur im Restaurant Château Gütsch wurde vor wenigen Jahren neu gebaut. Deshalb waren keine Umbauarbeiten notwendig. Lediglich angebotsspezifische Anschaffungen wie die beiden Pianos für die Livemusik waren erforderlich. Die Wiedereröffnung konnte durch die Zusammenarbeit mit der Gütsch Immobilien AG realisiert werden. Diese vertritt die Interessen des Eigentümers des Château Gütsch, Alexander Lebedew. Die Gütsch Immobilien AG stellt der Hotel Montana AG die Infrastruktur zur Verfügung, die den Gastronomiebetrieb bis am 31. Mai 2012 führt. Im Anschluss erfolgen die geplanten Umbauarbeiten. Denn das Château Gütsch wird in den nächsten Jahren zu einem luxuriösen Boutiquehotel aus- und umgebaut. Die bestehenden 31 Zimmer werden auf 20 reduziert und grosszügig gestaltet. In einem neuen, modernen Gebäude entstehen 40 weitere Zimmer und Suiten, ein Spa und Banketträumlichkeiten. Bei optimalem Verlauf der Planungs- und Bauphase werden bereits im Jahr 2013 die ersten Hotelgäste im neuen Château Gütsch logieren können.

Bar Château Gütsch

Die Karte des Restaurants Château Gütsch verspricht klassische Gerichte: Verführerisches, von der Bauernbratwurst mit Zwiebelsauce und Rösti bis zum «Gütsch»-Klassiker Chateaubriand mit Sauce béarnaise und Gemüse, erwartet den Gast.

Von Dienstag bis Samstag ist die Bar Château Gütsch geöffnet. Unter dem Motto «La vie en rose» erleben die Gäste Abende voller Lebensfreude mit prickelndem französischem Flair. «Vor einem überwältigenden Panorama erklingen bekannte Chansons – perlender Champagner und frische Austern sorgen zusätzlich für das besondere Ambiente. Diese einzigartige Mischung ist einmalig in Luzern und hat das Potenzial zum Geheimtipp», sagt Simone Staubli, Leiterin Marketing, Verkauf und PR des Art Deco Hotels Montana und des Château Gütsch.

www.chateau-guetsch.ch

www.hotel-montana.ch

zurück zur Übersicht