AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Gastrotipp

#Krautfunding

Das Karls Kraut in Luzern ist eine etablierte Adresse für hochwertige und kreative pflanzliche Küche. ROI Online stellt das Rezept zu Kartoffelfächer auf gebratenem Kohl mit Walnuss-Tomaten-Salsa und süss-scharfer Cashew-Sauce vor. Ein Rezept aus dem Kochbuch, zu dem das «Krautfunding» lanciert wurde. Unterstützerinnen und Unterstützer für das Projekt sind willkommen!

Karls Kraut für Zuhause. Karls rein pflanzliche Küche gibt es bald mit 60 Rezepten zum Nachkochen - für eine freudige und vielseitige pflanzliche Küche Zuhause. Wer mithelfen möchte, den Buchdruck zu finanzieren, kann das «Krautfunding» unterstützen. Möglichkeiten und Informationen unter:
https://wemakeit.com/projects/krautfunding-kochbuch

Kartoffelfächer auf gebratenem Kohl mit Walnuss-Tomaten-Salsa und süss-scharfer Cashew-Sauce

Hauptspeise für 4 Personen

Cashew-Sauce:
100 g Cashewnüsse
1 Chilischote
1 grosse Knoblauchzehe
3 EL Ahornsirup
10 Zweige Thymian
1.2 dl Wasser
Salz und Pfeffer

Kartoffelfächer:
4 mittelgrosse festkochende Kartoffeln
3 EL Sonnenblumenöl
2 TL gehackter Thymian
Salz und Pfeffer

Tomaten-Walnuss-Salsa:
60 g Walnüsse
100 g getrocknete Tomaten im Öl
5 EL Tomatenöl
15 g Petersilie glatt
1/2 Zitrone (Saft)
Salz und Pfeffer

Gebratener Kohl:
500 g Weisskohl
500 g Rotkohl
Sonnenblumenöl zum Anbraten

Für die Sauce die groben Äste vom Thymian entfernen und alle Zutaten im Food Prozessor glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kaltstellen. (Die Sauce dickt noch etwas ein, wenn sie schön kalt wird).

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Kartoffeln waschen und vorsichtig fächerförmig einschneiden (nicht ganz durchschneiden) Thymian fein hacken und mit Öl, Salz und Pfeffer mischen. Die Kartoffeln damit einstreichen und 30-45 Minuten backen bis sie weich und goldbraun sind.

Für die Salsa die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten, auskühlen lassen und grob hacken. Trockentomaten und Petersilie hacken und mit den Walnüssen, dem Zitronensaft, dem Tomatenöl, Salz und Pfeffer vermengen.
Kohl halbieren, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Kohlstreifen gut waschen und abtropfen lassen. Kohl mit etwas Sonnenblumenöl scharf anbraten, bis er leicht braune Stellen hat und etwas weicher ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten Kohl auf die Teller verteilen, eine Kartoffel darauflegen, mit der Walnuss-Salsa toppen und zum Schluss mit reichlich Cashew-Sauce beträufeln.

Tipp: Hier kannst du den Kohl beispielsweise mit Zucchini, Aubergine oder auch Spargeln ersetzen. Dafür das Gemüse in mundgerecht Stücke schneiden und mit etwas Öl schön goldbraun braten und abschmecken. (pd./nj.).

www.karlskraut.ch

zurück zur Übersicht