AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Marius Fischer

In Luzern ist auf privater Basis das erste Kompetenzzentrum der Schweiz für erneuerbare Energien und Energieeffizienz entstanden. Initiantin des Projekts «Energiehaus Luzern» ist die Firma BE Netz AG, Bau und Energie. Geschäftsleiter ist Marius Fischer. Seine Passion: Strom und Wärme von der Sonne.

An der Luzernerstrasse im Gemeindeteil Littau hat die Firma BE Netz AG, Bau und Energie, die auf Ingenieurleistungen, Planung und Realisierung von Fotovoltaik- und solarthermischen Anlagen sowie Heizungssystemen mit erneuerbaren Energien spezialisiert ist, einen älteren Gewerbebau zu einem Kompetenzzentrum für Energie aus- und umgebaut. Das «Energiehaus Luzern» ist das erste seiner Art auf privater Basis in der Schweiz. Im Endausbau sollen rund 100 Personen im Energiehaus Platz finden, rund 60 davon als Beschäftigte der Firma BE Netz. Die offizielle Eröffnung fand Ende November 2019 statt.

Das Konzept für das Energiehaus orientiert sich an neuen Arbeitswelten. Es bietet mobile Arbeitsplätze an, Raum für Co-Working und will vor allem die interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern. «Die soll möglichst breit gefächert sein», sagt Marius Fischer, Geschäftsführer der BE Netz AG. «Das können Architekten sein oder Berater. In Frage kommen beispielsweise auch Treuhänder, Entwickler, Planer oder selbstverständlich die Handwerker. Die Liste ist nicht abschliessend.»

Marius Fischer ist seit 2016 Geschäftsleiter der BE Netz AG, Bau und Energie Luzern. Die BE Netz mit 65 Mitarbeitenden ist spezialisiert auf Strom und Wärme aus der Sonne. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz standen dem gelernten Elektromonteur und diplomierten El.Ing.FH mit MBA schon immer nahe. Mit der Firma BE Netz und dem «Energiehaus Luzern» zeigen Geschäftsführer Marius Fischer und Inhaber Adrian Kottmann eindrücklich auf, welche unbegrenzten Möglichkeiten in der Solarenergie stecken. (red.)

www.energiehaus-luzern.ch

www.benetz.ch

zurück zur Übersicht