AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Manuel Schneider, Niederlassungsleiter Luzern Losinger Marazzi AG

Manuel Scheider führt seit Januar 2015 die Niederlassung der Losinger Marazzi AG in Luzern. Trotz nachlassender Wachstumsdynamik in der Schweizer Baubranche stuft Schneider die Aussichten in der Zentralschweiz dank zahlreicher Grossprojekte positiv ein.

Manuel Schneider ist ein profunder Kenner der lokalen Immobilienszene. Seit seiner KV-Lehre bei der Bauunternehmung Gebr. Brun AG in Emmenbrücke ist er in der Bau- und Immobilienbranche erfolgreich tätig. Bevor er im Juli 2012 bei Losinger Marazzi startete, war er bei der Göhner Merkur Immobilien Management AG sowie der PRIVERA AG tätig. Schneider schloss diverse Weiterbildungen in seinem Fachgebiet ab; dazu gehören der eidg. Fachausweis als Immobilien-Verwalter und Immobilienbewerter sowie der Abschluss zum eidg. dipl. Immobilientreuhänder. 2011 absolvierte er den «Master in Real Estate» an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich. Er gehört dem leitenden Ausschuss dieses Weiterbildungsstudiengangs an. Zudem ist er Präsident von CUREMalumni, dem Verein der Absolventinnen und Absolventen des «Center of Urban & Real Estate Management in Zurich».

Intakte Wachstumschancen in der Zentralschweiz

In seiner aktuellen Funktion als Niederlassungsleiter Luzern ist er verantwortlich für den kontinuierlichen Aufbau des Standorts, die Identifikation von Grundstücken für zukunftsträchtige, nachhaltige Immobilienentwicklungen sowie die Akquisition neuer Projekte mittels Teilnahme an Ausschreibungen oder Direktaufträgen. Obwohl aktuelle Konjunkturprognosen eher auf eine Schwäche der Bautätigkeit hinweisen, sieht Schneider weiterhin eine positive Entwicklung im Hochbau in der Zentralschweiz: «Die Region profitiert von einer konstant hohen Zuwanderung, der demografischen Entwicklung, der Zunahme von Einzelhaushalten sowie dem steigenden Konsum an Wohnflächen.» Zudem seien die Auftragsbücher im Hochbau aufgrund zahlreicher Grossprojekte gut gefüllt.

Losinger Marazzi AG

Die Losinger Marazzi AG gehört zum französischen Bouygues-Konzern mit über 127 000 Mitarbeitenden. «Wir verstehen uns als Areal- beziehungsweise Immobilienentwicklerin sowie Totalunternehmerin, nicht als Bauunternehmung im klassischen Sinne», erklärt Manuel Schneider. 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Losinger Marazzi mittels Eigenentwicklungen. Gemeinsam mit ihren Kunden gestaltet Losinger Marazzi dabei lebenswerte und zukunftsfähige Projekte mit dem Ziel, zum Wohlbefinden aller beizutragen. Mit dem Hauptsitz in Bern/Köniz und den regionalen Niederlassungen in Basel, Luzern, Freiburg, Genf, Lausanne und Zürich deckt die Losinger Marazzi AG die gesamte Schweiz ab. (ph.)

www.losinger-marazzi.ch

zurück zur Übersicht