AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Lisa Grogg

Sie ist die erste Mechanikerin der Goldauer Garaventa AG: Lisa Grogg (29), die unlängst ihre Lehre mit Bravour bestanden hat. Das Besondere ist ihr Berufsweg. Sie war vorher als Sekundarlehrerin tätig.

Handwerk hat goldenen Boden. Das mag sich Lisa Grogg gedacht haben, als sie 2008, mit 27 Jahren, ihre Lehre als Polymechanikerin bei der Goldauer Garaventa AG in Angriff nahm. Das ist eigentlich nichts Aussergewöhnliches, einmal vom Alter abgesehen ? Lehren werden normalerweise so zwischen 16 und 18 Jahren begonnen.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Lisa Grogg, heute 29 Jahre alt, die Matura im Sack hatte, sich an der Pädagogischen Hochschule in Bern zur Sekundarschullehrerin ausbilden liess, verschiedene Praktika absolvierte und nach bestandener Prüfung Stellvertretungen übernahm. Aber so richtig gefallen hat ihr das nicht. Es war nicht ihre Berufung. Sie wollte etwas Handfestes, Handwerkliches eben.

Kurz: Lisa Grogg meldete sich auf ein Stelleninserat für die Sesselbahnüberwachung auf der Melchsee-Frutt. Sie blickte schnell durch und wusste ? das ist es! Nach einer Schnupperlehre bekam sie ihre Lehrstelle bei der Garaventa AG in Goldau. Dank ihrer Vorbildung konnte sie die Lehrzeit als Polymechanikerin abkürzen. 2010, nach einer zweijährigen Lehre, hat sie mit einem Gesamtdurchschnitt von 5,5 abgeschlossen.

Zufrieden ist man auch in der Lehrfirma, der Garaventa AG. Sie hat mit Lisa Grogg ein Experiment gewagt, das in allen Belangen gelungen ist und wegweisend für die Zukunft sein wird. Irgendwie passt das zu einer Firma, die mit innovativen Produkten einen weltweit guten Ruf geniesst und für hohe Fachkompetenz bekannt ist. Das Fundament dazu bilden qualifizierte und motivierte Mitarbeitende.

Quelle: «Bote der Urschweiz»

www.garaventa.com

zurück zur Übersicht