AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Jürg Hammer

Emmenbrücke. Die «Autohilfe Zentralschweiz AG», die grösste Dienstleisterin für die Pannen- und Unfallbergung der Zentralschweiz, hat in Emmenbrücke ein neues Kompetenzzentrum eröffnet. Rund elf Millionen Franken hat die Hammer Auto Center AG in das schweizweit einzigartige, topmoderne Zentrum ihrer Tochterfirma «Autohilfe Zentralschweiz AG» investiert.

Das neue Kompetenzzentrum trägt die Handschrift von Jürg Hammer (47). Der initiative Geschäftsführer der Hammer Auto Center AG hat das Handwerk von der Pieke auf gelernt: Er ist direkt über der elterlichen Garage aufgewachsen und hat so die Entwicklung des Autohauses Hammer eindrücklich erlebt – nämlich die Entwicklung von der Einmann-Garage bis hin zur Aktiengesellschaft mit 110 Mitarbeitenden. Jürg Hammer absolvierte nach der Schulzeit (Primar- und Sekundarschule) eine kaufmännische Lehre. Da ist es selbstredend, dass der angehende Autokaufmann viel Freizeit im elterlichen Garagenbetrieb verbrachte und dabei eine Leidenschaft zum Automobil entwickelte, die ihn nie mehr los liess. Nach der kaufmännischen Grundausbildung folgten Weiterbildungen in den Bereichen Informatik und Marketing sowie Sprachaufenthalte in England und Australien. Praktische Erfahrungen sammelte Jürg Hammer in der Buchhaltung und im Verkauf der Hammer Autocenter AG. Bevor er 2004 die Geschäftsleitung des Unternehmens übernahm, absolvierte er in Stuttgart ein einjähriges Studium als «Kraftfahrzeug-Betriebswirt».

Aber auch privat setzt Jürg Hammer Akzente. So hat er im Februar 2017 das «Mathisli», das einzige ganzjährig geöffnete Restaurant in Kehrsiten am Vierwaldstättersee, gekauft. Hinter diesem Engagement steckt auch ein gutes Stück «Heimatgefühl», denn der Neo-Gastwirt verbrachte in seiner Jugendzeit viele erlebnisreiche Aufenthalte in Nidwalden, konkret im elterlichen Haus in Kehrsiten, wo er heute auch wohnt. Wie er der «Nidwaldner Zeitung» gegenüber berichtete, wollte er mit diesem Kauf verhindern, dass das traditionelle «Mathisli» zu einem Ferien-und Wohnhaus mutierte. Dass die zahlreichen Freizeitkapitäne und Seeuferwanderer diese freundliche Übernahme als «den Hammer» kommentierten, sei an dieser Stelle besonders betont. (jo.)

 www.hammerautocenter.ch

 www.mathisli.ch

 

 

zurück zur Übersicht