AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Ernst Maréchaux

Handwerk hat goldenen Boden. Ernst Maréchaux, Verwaltungsratspräsident der Maréchaux-Gruppe, macht eine alte Volksweisheit zur Maxime: Die Maréchaux-Elektro-Gruppe hat 2017 sämtliche Löhne angehoben und positioniert sich so als Top-Arbeitgeberin. Damit soll auch generell die Kaufkraft verstärkt werden.

Die Maréchaux Elektro AG ist als verantwortungsbewusste Arbeitgeberin und als engagierter Ausbildungsbetrieb bekannt. Davon zeugt auch die Lohnpolitik – auf 2017 hin wurden sämtliche Löhne angehoben. Mitarbeitende mit einem Salär unter 6000 Franken im Monat erhalten mindestens 200 Franken mehr, also 2600 Franken pro Jahr. Für Löhne über 6000 Franken im Monat beträgt die Lohnzunahme 1,5 Prozent.

Die Anhebung der Grundlöhne fängt bereits bei den Lehrlingen an – und damit bei der Zukunft des Unternehmens. Die Auszubildenden erhalten zusätzliche Anreize, um die Lehrzeit möglichst erfolgreich abzuschliessen. Je besser die Note, desto höher der Grundlohn beim Einstieg ins Berufsleben. Ein Elektro-Installateur EFZ oder ein Telematiker EFZ kann so jeden Monat schon rund 5000 Franken auf seinem Lohnkonto verbuchen. Ein Montageelektriker bringt es auf rund 4500 Franken. Zudem können erfolgreiche Lehrlinge während der Lehrzeit von einem Bonussystem und Zusatzleistungen wie bezahlten Fahrstunden oder bei einer Ehrenmeldung von einer bezahlten Reise profitieren.

Ernst Maréchaux (69) will mit diesen Aktionen ein Zeichen zur Stärkung der handwerklichen Berufe setzen. Die überdurchschnittliche Anhebung der Löhne ist ein Ausdruck der Wertschätzung. Zudem will die Firma ihr Image als vorbildliche Arbeitgeberin stärken. Bei Maréchaux ist man überzeugt, dass sich die grosszügige Lohnpolitik auf die Kundenzufriedenheit auswirken wird: Zufriedene Mitarbeitende – zufriedene Kunden.

Nicht zu unterschätzen sind auch die volkswirtschaftlichen Auswirkungen. Beim Unternehmen ist man überzeugt, dass es wichtig ist, die Binnennachfrage zu stärken. Dazu Ernst Maréchaux: «Eine starke Nachfrage nach lokalen Gütern und Dienstleistungen ist ein wesentlicher Pfeiler für eine stabile und florierende Wirtschaft.»

Die Maréchaux Elektro AG wurde im Jahre 1946 von Ernst Maréchaux sen. in Luzern gegründet. 1974 übernahm mit Ernst Maréchaux jun. die zweite Generation das Geschäft. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Unternehmen zu einem heute führenden Gesamtdienstleister im Bereich Elektrotechnik und Elektroinstallationen. Die Maréchaux Elektro AG ist das Herzstück der Maréchaux-Gruppe und beschäftigt 700 Mitarbeitende, davon 150 Lehrlinge.

Ernst Maréchaux hat an der ETH Zürich studiert und als Elektroingenieur ETH abgeschlossen. Bekannt ist der bekennende Luzerner für seine Engagements in Sport, Wirtschaft und Gesellschaft. (jo.)

www.marechaux.ch

zurück zur Übersicht