AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Christoph Weber

Der Zentralschweizer Stahlhändler Christoph Weber ist zum neuen Präsidenten des Schweizerischen Stahl- und Haustechnikhandelsverbandes (SSHV) gewählt worden. Der 38-Jährige ist studierter Betriebsökonom und Geschäftsführer der Arthur Weber AG in Schwyz. Der bisherige Präsident Roman Rogger hatte das Amt seit 2003 inne. Er bleibt Mitglied des Vorstandes des SSHV.

Seit dem Jahr 2000 übt Christoph Weber die operative (Geschäftsleitung) und strategische (Verwaltungsrat) Führung des Familienunternehmens Arthur Weber AG in Schwyz aus. Das Unternehmen ist in den Bereichen Stahl- und Haustechnik, Bauprodukte, Eisenwaren und Werkzeuge tätig. Christoph Weber ist seit acht Jahren Mitglied des Vorstandes des Schweizerischen Stahl- und Haustechnikhandelsverbandes (SSHV), den er nun präsidiert. «Wir wollen als Branche stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Denn die Branche erbringt wertvolle Dienstleistungen und liefert Produkte auf Baustellen und in Betriebe. Wir importieren aus der ganzen Welt und übernehmen die regionale Logistik», formuliert er seine primären Ziele als Präsident des SSHV. Die Aus- und Weiterbildung bezeichnet er als Kernaufgaben des Verbandes. Der Verband vertrete die Brancheninteressen in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik. Der 1930 gegründete SSHV hat 90 Verbandsmitglieder und verfügt über 4000 Beschäftigte. Kunden des SSHV sind zu 50 Prozent das Baugewerbe und zu 50 Prozent die Industrie. Der Jahresumsatz der SSHV-Mitglieder beträgt rund 4 Milliarden Franken. Vor seiner Tätigkeit bei der Arthur Weber AG arbeitete der neue SSHV-Präsident bei der BDO Visura in Zürich.

www.sshv.ch

zurück zur Übersicht