AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Andreas Ruch

Altdorf und Luzern. Am Dienstag, 20. Juni 2017, wird er anlässlich der Generalversammlung der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) zum neuen Präsidenten gewählt: Andreas Ruch, Inhaber und Geschäftsleiter der Ruch-Gruppe mit Sitz in Altdorf. Damit übernimmt wieder ein Unternehmer das Zepter der bedeutendsten Wirtschaftsorganisation der Zentralschweiz.

Andreas Ruch (57) kennt Wellengänge, Ausdauer und Teamarbeit. Er weiss auch um das wertvolle Gut einer geschickten Ökonomie der Kräfte. Denn er war jahrelang Spitzenruderer (Schweizer Meister im Doppelvierer und WM-Teilnehmer im Vierer ohne). Somit ist er sich gewohnt, in einem Boot zu sitzen – und zu siegen. Diese Erfahrungswerte kann er als neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) sehr gut gebrauchen. Die Institution setzt sich mit Vehemenz für die Belange der Wirtschaft ein. Das ist bisweilen eine sehr ausdauernde Tätigkeit, die Teamgeist und Einsatz erfordert. Auch die Ökonomie der Kräfte spielt bei ökonomischen Themen eine nicht unwesentliche Rolle.

Andreas Ruch kann seine sportlichen Erfahrungen auch gut im Unternehmen anwenden. Die Ruch-Gruppe mit Sitz in Altdorf ist auf die Planung, Herstellung und Montage von Spezialkonstruktionen aus Stahl, anderen Metallen und Glas spezialisiert. Die 65 Mitarbeitenden sind hochqualifiziert und bauen auch in internationalen Dimensionen, wenn man die Stahlkonstruktion für den Swiss Re-Tower in London als Referenz nimmt. Weiteres Ruch Know-How kommt im Bürgenstock Resort, bei der Bossard Arena und auf dem Pilatus zum Tragen. Die Philosophie des Unternehmens wird auf dessen Website wunderbar auf den Punkt gebracht: «Ruch ist eine Mass-Schmiede. Um konstant höchste Qualität liefern zu können, muss das Produktionsumfeld stimmen. Deshalb bewahrt Ruch seine Boutique-Grösse, damit die Engineering-Kompetenz, das Produktions-Know-how und die langjährige Erfahrung optimal zusammenspielen.»

Andreas Ruch hat nach seiner Lehre als Metallbauer diverse Weiterbildungen absolviert, jene zum Metallbaumeister, diplomierten Metallbautechniker SMT-TS und zum Eur Eta registrierten Ingenieur. Zudem ist Andreas Ruch im Besitz des Unternehmensführungsdiploms SIU sowie des KMU-Diploms HSG der Universität St. Gallen.

Bevor sich Andreas Ruch selbständig machte, hatte er eine Kaderposition in einem Stahl- und Metallbauunternehmen inne, wo er schliesslich GL-Mitglied und Aktionär war. Über einen längeren Zeitraum übte er eine nebenamtliche Lehrtätigkeit an der Hochschule Luzern aus. Seit 1997 ist Andreas Ruch selbständiger Unternehmer. Anfänglich führte er ein Planungs- und Ingenieurbüro. 1999 übernahm er einen Metallbaubetrieb in Altdorf, den er zur erfolgreichen Ruch AG weiterentwickelte.

Andreas Ruch ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder. (jo.)

www.ihz.ch

www.ruch.ag

zurück zur Übersicht