AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Zurich Klimapreis – die Zentralschweizer Projekte

Das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) und die Zentralbahn haben den Kategorienpreis «Transport & Mobilität» des Zurich Klimapreises gewonnen. Elf weitere Projekte aus der Zentralschweiz erhielten einen Anerkennungspreis.

Zum dritten Mal zeichnete die Zurich Versicherung Projekte aus, die zur Reduktion der CO2-Emissionen beitragen, indem sie den Ressourcenverbrauch reduzieren, die Energieeffizienz steigern oder Verhaltensänderungen bewirken. An der diesjährigen Verleihung vom 8. November in der Umwelt Arena Spreitenbach konnte das Projekt «Flächendeckendes Elektrotankstellennetz» des EWO und der Zentralbahn den mit 25 000 Franken dotierten Preis entgegennehmen. «Wir sind ausserordentlich stolz, dass die Zentralbahn zusammen mit dem Elektrizitätswerk Obwalden den Klimapreis gewonnen hat», freut sich Ivan Buck, Leiter Marketing und Verkauf der Zentralbahn. Gleichzeitig ist er überzeugt, dass «diese Art von kombinierter Mobilität zukunftsweisend sein wird». 200 Projektvertretende und über 300 geladene Gäste und Kunden wohnten der Preisverleihung bei.

> Impressionen

Zentralschweizer Projekte

12 von total 97 eingereichten Projekten stammen aus der Zentralschweiz. Neben dem Gewinnerprojekt des EWO und der Zentralbahn schaffte das Projekt «Ein alter Stadtbauernhof vermittelt die Zukunft» von Walter Fassbind einen Achtungserfolg. Es kam auf die Shortlist, verpasste in der Endausmarchung das Podest aber knapp.

  1. we_bake: Thomas Studer, idea concept design
  2. Good Soaps: Regine Schneider, Good Soaps AG
  3. Flächendeckendes Elektrotankstellennetz mit Gratisstrom: Barbara Rohrer, Elektrizitätswerk Obwalden und Zentralbahn
  4. CKW VoltControl: Stephan Brun, Centralschweizerische Kraftwerke AG
  5. Elektromobilität mit Wind und Sonne: Werner Hackmann, futuregreen Swiss AG
  6. CO2-neutral im Altbau: Stefan Ronca
  7. Sparen statt Fahren – Rezyklieren von organischen Abfällen aus Gastrobetrieben: Walter Tschopp, wtc consulting GmbH
  8. Faires Lager: Helen Joss, Caritas Schweiz
  9. Ecozug – Beratung für Ihr KMU: Gut fürs Geschäft – Gut für die Umwelt: Thomas Zumbühl, Hochschule für Technik Rapperswil, Institut WERZ
  10. Ein alter Stadtbauernhof vermittelt die Zukunft: Walter Fassbind, Stiftung Kultur- und Lebensraum Musegg
  11. Softwaregestützte Analyse und Optimierung der Gebäudeautomation: Martin Hofer, Wattelse
  12. Mehrfarbige und/oder gemusterte Photovoltaik-Fassaden: Stephen Wittkopf, Hochschule Luzern

«ROI-Online» wird einige der Projekte in nächster Zeit genauer vorstellen. (ph.)

zurück zur Übersicht