AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Messe Zukunft Alter setzt Trends

Mehr Zeit, mehr Gelassenheit, mehr entdecken, mobil bleiben und selbstbestimmt wohnen: An der 5. Nationalen Messe ZUKUNFT ALTER werden die positiven Aspekte des Alters in den Mittelpunkt gerückt. Die schweizweit einzigartige Beratungs-, Fach-, Sensibilisierungs- und Impulsmesse geht vom 8. bis 10. November 2019 über die Bühne der Messe Luzern in der Allmend. (Foto: Emanuel Ammon/AURA)

«Das Alter ist eine relative Sache. Ich fühle mich noch immer jung, vor allem wenn ich mit meinen Enkeln spiele – oder mit meiner Modelleisenbahn», sagt Volksmusikant Carlo Brunner zum Thema Alter. «Wichtig ist, dass man zufrieden ist, denn wie heisst es doch: Wie man sich bettet, so liegt man.» Und Samuel Feller, der technische Leiter des Eidgenössischen Schwingverbandes doppelt nach: «Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.»

Podiumsanlässe und kompetente Aussteller – die Grundpfeiler der Messe

Beide, Carlo Brunner und Samuel Feller, sind zusammen mit weiteren bekannten Schweizer Persönlichkeiten anzutreffen an der diesjährigen Messe ZUKUNFT ALTER. Der eine wird ein hochkarätiges Unterhaltungskonzert geben, der andere wird auf einem der über 100 Podiumsanlässen der Messe zu Gast sein. «Gerade die Podiumsgespräche und Referate sind seit dem Messestart vor fünf Jahren ein einzigartiges Markenzeichen der Messe ZUKUNFT ALTER», sagt Messeleiter Josef Odermatt. «Sie bilden zusammen mit den über 150 kompetenten Ausstellern die Grundpfeiler der Messe, die sich so zu einer wertvollen und begehrten Beratungs- und Kontaktplattform entwickelt hat.»

«Mit 70 hat man noch Träume»

Die Messe ZUKUNFT ALTER hat explizit gemäss ihrem Leitbild nicht das defizitorientierte Leben, sondern das selbstbestimmte, lustbetonte Alter im Fokus. «Allzu oft wird das Alter mit negativen Assoziationen verbunden. Doch rennen wir nicht der vermeintlich verlorenen Jugend nach, sondern stehen wir zu unserem Alter. Befassen wir uns mit den positiven Dingen dieses Lebensabschnittes, den sich bietenden Chancen: mehr Gelassenheit, aber auch mehr Zeit und die Möglichkeit, Neues zu entdecken», sagt dazu Fernsehmoderatorin Dr. Jeanne Fürst, die zusammen mit der Schauspielerin Heidi Maria Glössner, Fitnesspionier Werner Kieser, Fernsehidol Sepp Trütsch und der Topmanagerin Beatrice Tschanz am Eröffnungstag, Freitag, 8. November zum Thema «Golden Age – Mit 70 hat man noch Träume» diskutieren wird.

Gesellschaftspolitisch relevante Themen

Ebenfalls zur Sprache kommen an der Messe ZUKUNFT ALTER seit fünf Jahren die aktuellen gesellschaftspolitisch relevanten Aspekte, die sich mit dem Älterwerden in Zusammenhang bringen lassen: Wie soll das selbstbestimmte Wohnen im Alter aussehen? Wie ist das politische Stimmungsbild zur Vorsorge? Wie soll eine würdige Alterspolitik konkret gestaltet werden? Was ist eine sinnvolle Medizin? Über diese und weitere Themen werden die Besucherinnen und Besucher an allen drei Messetagen bestimmt Antworten, wertvolle Impulse und Denkanstösse bekommen.

Jassen und Musik

Aber auch die leichte Muse wird dieses Jahr nicht zu kurz kommen: Carlo Brunner spielt am Samstag, 9. November, im Messerestaurant um 11 Uhr zum Apéro auf, dann wird getanzt mit den Osteo-Happy-Bones, der Amadeus Chor Küssnacht präsentiert um 17 Uhr die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart mit anschliessendem Buffet riche, und am Sonntag, 10. November, lädt Monika Fasnacht zum gemütlichen traditionellen Jassturnier mit den Besucherinnen und Besuchern der Messe.

Selbst ein bisschen Sport ist besser ist als gar kein Sport

«Langläufer leben länger» - Wer erinnert sich nicht an diesen Slogan aus der Zeit, als Wisel Kälin und seine Konkurrenten noch im klassischen Stil auf der Loipe unterwegs waren! Damals war diese Behauptung wohl bloss eine Behauptung, heute jedoch ist diese Aussage bewiesen. So ist das Stichwort «Fitness» ein grosses Thema auch an der Messe ZUKUNFT ALTER. Mit dem «Länger-leben-Slogan» ist natürlich nicht nur der Langlaufsport gemeint, es ist die Bewegung, die Fitness allgemein, deren positiven Einfluss bewiesen ist. Verschiedenste Studien betreffend die Auswirkung von Sport auf die Lebenserwartung zeigen, dass selbst ein bisschen Sport besser ist als gar kein Sport.

Die beste Antiaging-Methode überhaupt

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO soll die Lebenserwartung mit Sport um bis zu sechs Jahre verlängert werden können. Ein deutscher Arzt an der Universität Heidelberg sagt dazu, es komme dabei nicht auf eine bestimmte Sportart an: «Es ist die Bewegung, die gesund ist, egal wie sie aussieht.» Bewegung als Investition in die Gesundheit kenne keine Altersgrenze, sie sei die beste Antiaging-Methode überhaupt!

Parallelmesse: Die Zentralschweizer Bildungsmesse ZEBI

Gleichzeitig mit der Messe ZUKUNFT ALTER trifft sich bei Messe Luzern auch eine andere Generation: die Jugend. Sie kann an der Zentralschweizer Bildungsmesse ZEBI in den Hallen 1 und 2 über 140 Berufe ausprobieren und vergleichen. Dazu richten sich über 600 Weiterbildungs- und Kursangebote an Personen jeglichen Alters und in unterschiedlichsten Lebensabschnitten. Ein spannender Austausch zwischen Generationen ist garantiert und gibt Inspirationen zur Unterstützung der eigenen Kinder oder Grosskinder.

Die kompetente Aussteller-Palette

Neben den bekannten schweizerischen Altersorganisationen wie Pro Senectute, Spitex, Curaviva, AHV und Rotes Kreuz präsentieren sich kompetente Aussteller, die zu ihrem Thema etwas zu sagen haben:

  • Gesundheit und Erholung
  • Hilfsorganisationen
  • Mode, Möbel und Life-Style
  • Sport und Fitness
  • Computer
  • Mobilität
  • Reisen und Freizeit
  • Bauen und Wohnen
  • Finanzen und Vorsorge
  • Lauf des Lebens
  • Wissenschaft

Dabei steht ein wichtiger Punkt des Messe-Leitbilds im Vordergrund: Nicht das defizit-orientierte Alter steht im Mittelpunkt, sondern das selbstbestimmte und lustvolle längere Leben! (pd.)

Die 5. Messe Zukunft Alter findet in der Messe Luzern, Horwerstr. 87, Luzern statt. Öffnungszeiten: Freitag, 8. November 2019: 10 bis 18 Uhr; Samstag/Sonntag, 9./10. November 2019, jeweils 10 bis 17 Uhr. Mehr unter:

www.messe-zukunft-alter.ch

 

zurück zur Übersicht