AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Luzern: Digitale Revolution auf dem Prüfstand

Die in Luzern domizilierte Fondation CH2048 hat zusammen mit 16 Partnern Empfehlungen zur Sozialpartnerschaft und Reformideen zur sozialen Sicherheit im digitalen Zeitalter ausgearbeitet. An einer öffentlichen Tagung vom 31. Januar 2019 in Luzern werden diese Themen diskutiert. Mit von der Partie sind nationale Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Auch ROI-Online-Leserinnen und Leser können mitdiskutieren.

Mit der fünften öffentlichen Tagung «Digitale Revolution: Für eine erstklassige innovative Schweiz» vom Donnerstag, 31. Januar 2019, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr, im Hörsaal der Universität Luzern, setzt die Fondation CH2048 die breite Diskussion über die Folgen der Digitalisierung für den Arbeitsmarkt fort. Thema der Tagung Ist auch das CH2048-Innovationsmonitoring. Es handelt sich dabei um eine Erhebung, die deutlich aufzeigt, dass sich die Schweiz im digitalen Innovationswettbewerb verbessern muss, will sie sich an der internationalen Spitze halten.

 Namhafte nationale Persönlichkeiten in Luzern

Zusammen mit 16 Partnern aus Unternehmen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen, Kantonen und Hochschulen hat die Fondation CH2048 Impulse zur Sozialpartnerschaft und zur sozialen Sicherheit im digitalen Zeitalter erarbeitet. Diese Empfehlungen und Reformideen orientieren sich stark an bereits in der Praxis erprobten und bewährten Modellen. Da es gelungen ist, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen sowie namhafte Unternehmen an einen Tisch zu bringen, sind die erarbeiteten Vorschläge mit grosser Wahrscheinlichkeit politisch mehrheitsfähig. In den kommenden eineinhalb Jahren sollen diese Empfehlungen und Reformideen breit diskutiert, im Anschluss daran weiter vertieft und konkretisiert werden und schliesslich in die CH2048-Charta einfliessen. Die Veranstaltung an der Universität Luzern ist eine Etappe auf diesem Weg. Ein Teilstück notabene, das interessante Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft nach Luzern bringt. Es sind dies:

  • Stefan Nünlist, Leiter Unternehmenskommunikation Swisscom, Mitglied des Stiftungsrate und Vertreter der Projektpartner der Fondation CH2048
  • Holger Greif, Leader Digital Transformation PwC, Projektpartner
  • Kathrin Amacker, Mitglied Konzernleitung SBB, Projektpartnerin und Beirätin der Fondation CH2048
  • Botschafter Dr. Eric Scheidegger, Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik und stv. Direktor des seco, Beirat der Fondation CH2048
  • Flavia Wasserfallen, Nationalrätin (SP), Bern
  • Hannes Germann, Ständerat (SVP), Schaffhausen, Beirat Fondation CH2048
  • Bernhard Guhl, Nationalrat (BDP), Aargau
  • Peter Hegglin, Ständerat (CVP) Zug, Beirat Fondation CH2048
  • Beat Walti, Nationalrat (FDP), Präsident FDP-Fraktion, Zürich
  • Adrian Wüthrich, Nationalrat (SP), Bern, Präsident Travail.Suisse, Projektpartner, Beirat Fondation CH2048
  • Christian Zünd, CEO Kaufmännischer Verband Schweiz, Vertreter der Projektpartner und Beirat der Fondation CH2048
  • Die Moderation erfolgt durch Prof. Dr. Ernst Brugger, VRP Brugger Consulting, Beirat der Fondation CH2048

ROI-Online –Abonnentinnen und Abonnenten sind dabei

Auch Leserinnen und Leser des Wirtschaftsportals «ROI Online» können mitdiskutieren. Es braucht dazu allerdings eine Anmeldung. Diese erfolgt bequem per Mausklick über die Website: www.ch2048.ch/anmeldeformular/

Die Fondation CH2048 setzt sich ein für eine global wettbewerbsfähige und verantwortliche Schweiz. Deshalb entwickelt und lanciert sie Politikentwicklungsprojekte mit umsetzbaren Reformvorschlägen, die direkt in den politischen Prozess gelangen. Der Stiftung gehören Firmen, Institutionen und Einzelpersonen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft an. Mit ihrem Namen würdigt sie die Leistungen der Gründerväter der modernen Schweiz. Die Stiftung wurde im Februar 2014 gegründet.

 www.ch2048.ch

 

 

zurück zur Übersicht