AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

IHZ sucht innovative Firmen

Innovative Unternehmen, aufgepasst: Auch in diesem Jahr würdigt die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) mit dem Innovationspreis aussergewöhnliche Leistungen in der Entwicklung und Umsetzung von innovativen, technologieorientierten oder wissensbasierten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017.

«Der IHZ-Innovationspreis ist mit seinen 31 Jahren der älteste Unternehmerpreis in der Zentralschweiz. Wir wollen damit aufzeigen, dass unsere Region mehr zu bieten hat als schöne Wiesen, Berge und Seen. Die Zentralschweiz ist ein dynamischer Werkplatz für sehr viele innovative und erfolgreiche Unternehmen», betont Felix Howald, Direktor der IHZ

Der mit 10 000 Franken dotierte Preis bietet den Unternehmen auch die Möglichkeit, ihren Ruf als innovative Firma im Wirtschaftsraum Zentralschweiz zu unterstreichen und ihr Unternehmen und seine Leistungen einem grösseren Publikum zu präsentieren. Alle interessierten Unternehmen können ihre Bewerbung bis am 31. Mai 2017 an die IHZ schicken. «Jedes Unternehmen in der Zentralschweiz kann sich bewerben, egal, ob es eben erst neu gegründet wurde oder seit Jahrzehnten im Markt tätig ist. Wichtig ist einfach, dass die Innovation nicht erst eine Erfindung ist, die vielleicht in Zukunft einmal umgesetzt wird. Wir suchen Innovationen, die bereits erste Kunden und einen gewissen Markterfolg vorzuweisen haben», erklärt Felix Howald.

Teilnahmebedingungen

  • Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Ob- oder Nidwalden.
  • Die eingereichten Innovationen verfügen über einen wesentlichen Neuigkeitsgrad.
  • Die Einführung in den Markt ist bereits erfolgt und entsprechende Erfolge sind nachweisbar.

Bewertung

  • Originalität und Höhe des Innovationsgrades
  • Bereits ausgewiesener Markterfolg sowie zukünftiges Marktpotenzial
  • Unternehmerische Leistung
  • Nutzen für Gesellschaft und Umwelt

Ablauf

Nach Eingang der Beiträge bis am 31. Mai 2017 nimmt die IHZ-Geschäftsstelle eine erste Sichtung vor.
Die Jury beurteilt dann an ihren Sitzungen die Projekte basierend auf den eingereichten Unterlagen und
weiteren Abklärungen nach den oben genannten Kriterien. Gestützt darauf wird dann der
Innovationspreisträger 2017 erkoren. Die detaillierten Bestimmungen sowie das Anmeldeformular zum
IHZ-Innovationspreis finden Sie im Internet auf www.ihz.ch.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet traditionsgemäss Ende November respektive Anfang Dezember beim
Gewinner des Innovationspreises statt. Das genaue Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt
bekanntgegeben.

Auskunft

Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ
Brigit Fischer, brigit.fischer@ihz.ch, Telefon 041 417 01 49

Die Schweizer Wirtschaft ist auf Innovationen angewiesen, ist die IHZ überzeugt. Oder wie es Felix Howald formuliert: «Die Hochpreisinsel Schweiz zwingt ihre Unternehmen dazu, immer wieder innovative Ideen und Produkte auf den Markt zu bringen. Qualitätsführerschaft heisst die Lösung, auch in der Zentralschweiz. Nur so können die Firmen über längere Zeit überleben und wettbewerbsfähig bleiben.» Der Wettbewerb der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz soll einen wichtigen Beitrag für den Erhalt des innovativen Unternehmertums leisten. (ra.)

zurück zur Übersicht