AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

BAK Economics - Am Puls der Zentralschweizer Wirtschaft

Jeweils im Spätherbst zeigen die Ökonominnen und Ökonomen des Schweizer Wirtschaftsforschungsinstituts BAK Economics AG auf wie es um die Zentralschweizer Wirtschaft steht. Mit der Veranstaltung «Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz» vom 25. Oktober 2018 im KKL wird die Arbeit des Instituts eindrücklich sichtbar.

BAK Economics AG (BAK) ist ein unabhängiges Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut, welches umfassende volkswirtschaftliche Auftragsstudien erstellt und die Erkenntnisse daraus für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar macht. Das Unternehmen ist in Basel und Zürich domiziliert und beschäftigt 29 Mitarbeitende davon vier Praktikanten.

Im Fokus der Analysen von BAK stehen gesamtwirtschaftliche, regionale sowie branchenspezifische Fragestellungen auf empirischer und quantitativer Basis. Dazu gehören makroökonomische Prognosen und Szenarien, regionale Analysen und Branchenstudien, Wirkungsanalysen sowie Studien im Bereich der öffentlichen Finanzen. BAK misst auch die regionale Standortqualität und Wettbewerbsfähigkeit und erstellt auf Basis von internationalen Benchmarking Analysen fundierte strategische Handlungsgrundlagen.

BAK unterstützt und berät Auftraggeber bei der kundengerechten Kommunikation und ermöglicht so die Vermittlung der erarbeiteten Ergebnisse auf die wirksamste Art und Weise – sei es durch pointierte Präsentationen, eigens geschaffene Webseiten oder Tagungen.

BAK- Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz

Mit der Zentralschweiz ist die BAK Economics AG stark verbunden. Kernprojekt ist die Veranstaltung «Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz». Der Event, der dieses Jahr zum 28. Mal stattfindet, mobilisiert jährlich rund 1'500 Interessierte, welche im Konzertsaal des KKL Luzern vom BAK-Chefökonomen Martin Eichler umfassend informiert werden. Grundlage dazu sind umfassende Studien und Erhebungen, welche von den BAK-Mitarbeitenden ermittelt werden.

BAK Social Media Beitrag am 1. August

BAK Economics hat sich anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags am 1. August gefragt, wie die Urkantone von 1291 heute dastehen. Die traditionelle Seite der alten Eidgenossen ist immer noch stark vertreten, insbesondere die Landwirtschaft ist im Vergleich zur Gesamtschweiz sehr präsent. Gleichzeitig stehen die Urkantone jedoch für ein hohes Mass an Innovation und Wettbewerbsfähigkeit. Dies zeigt sich zum Beispiel in den Exportschlagern in der Elektronik- und Metallbranche. Damit liegen sie mit ihrem BIP Wachstum über dem Schweizer Durchschnitt und auch die Steuerbelastung für Unternehmen macht die Gründerkantone zu einem attraktiven und wettbewerbsfähigen Standort.

° BAK Taxation Index:
Effektive Steuerbelastung von Unternehmen und auf den Einsatz hoch qualifizierter Arbeitskräfte, Nachhaltigkeit der Finanzpolitik
Auftraggeber: Finanzverwaltung Basel-Stadt, Finanzdirektion des Kantons Nidwalden, VWD Kanton Schwyz, Finanzdirektion ZH, Kantonales Steueramt, Kt. Steuerverw. AR Dep. Finanzen, Kanton Glarus - Volkswirtschaft und Inneres , Steuerverwaltung des Kantons Thurgau, Steuerverwaltung des Kantons Graubünden, VWD Kanton Uri, Finanzdirektion, S-GE Switzerland Global Enterprise, Kanton Schaffhausen, Steuerverwaltung des Kantons Bern, Kanton St. Gallen – Steueramt, Standort Promotion in Obwalden, Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV)
Zeitraum: 2006 bis heute

° Bürgenstock Resort: Bedeutung für die Zentralschweizer Tourismuslandschaft und die regionale Volkswirtschaft
Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Nidwalden, Bürgenstock Hotels AG
Jahr: 2008, 2012

° Internationales Benchmarking Programms für den Schweizer Tourismus:
Auftraggeber: Luzern Tourismus, Engelberg-Titlis Tourismus, Kanton Bern, Kanton Graubünden, Kanton Tessin, Kanton Waadt, Kanton Wallis
Zeitraum: 200 bis heute

° Analyse und Prognose des Finanzhaushaltes des Kantons Uri
Auftraggeber: Kanton Uri

° Evaluation des Finanzhaushalts des Kantons Nidwalden
Auftraggeber: Finanzdirektion Kanton Nidwalden

° Prognosen für den Finanzhaushalt des Kantons Zug
Auftraggeber: Finanzdirektion Kanton Zug

° Evaluation des Finanzhaushalts des Kantons Zug
Auftraggeber: Finanzdirektion Kanton Zug

° Urner Wirtschaftsprognose
Auftraggeber: Urner Kantonalbank
Zeitraum: 2006 bis heute

° Schwyzer Wirtschaftsprognose
Auftraggeber: Schwyzer Kantonalbank
Zeitraum: 2014 bis heute

° Luzerner Wirtschaftsprognose
Auftraggeber: Luzerner Kantonalbank
Zeitraum: 2006 bis heute

° Obwaldner Wirtschaftsprognose
Auftraggeber: Obwaldner Kantonalbank
Zeitraum: 2006 bis heute

° Zuger Wirtschaftsprognose
Auftraggeber: Zuger Kantonalbank
Zeitraum: 2006 bis 2011 (jo.)

www.bak-economics.com

www.perspektiven-zentral.ch

 

 

zurück zur Übersicht