AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Fokus

Online auf Augenhöhe

Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) beweist sich einmal mehr als kreatives Netzwerk und als tragfähige regionale Wirtschafts-Plattform: Unter dem Titel «Zentralschweizer Unternehmen verNETZt» haben KMU-Verantwortliche die Möglichkeit, sich mit ihren Anliegen im Zusammenhang mit der Corona-Krise an höchster Stelle der helvetischen Interessensvertretung einzugeben: Am Dienstag, den 7. April 2020, von 11 bis 12 Uhr, stehen Exponentinnen und Exponenten der Dachverbände der Schweizer Wirtschaft online für Fragen zur Verfügung. Auch Nichtmitglieder sind dazu eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Corona-Krise stellt die gesamte Wirtschaft vor grosse Herausforderungen. Vor allem die Wirtschaft spürt die Auswirkungen der Krise direkt. Zudem führt die Informationsflut bei vielen Menschen zu grosser Verunsicherung. Der Bundesrat informiert regelmässig, dennoch sind weiterhin viele Fragen offen. Die beiden Dachverbände economiesuisse  und der Schweizerische Arbeitgeberverband arbeiten aktiv daran, die Interessen ihrer Mitglieder – darunter die IHZ –in diesen Zeiten zu vertreten. Sie sind auch in die Arbeitsgruppen des Bundesrates eingebunden.  

Auf Augenhöhe mit den Dachverbänden der Wirtschaft- Hier registrieren

Vor diesem Hintergrund bietet die IHZ der Zentralschweizer Wirtschaft die Möglichkeit, sich zu informieren und direkt einzubringen. Dies anlässlich der ersten Webinar-Ausgabe «Zentralschweizer Unternehmen verNETZt».

Digitaler Treffpunkt ist morgen Dienstag, 7. April 2020 (11 bis 12 Uhr). Online vermitteln Monika Rühl (Direktorin economiesuisse) und Roland Müller (Direktor Schweizer Arbeitgeberverband SAV) ihre Einschätzungen zur aktuellen Situation. Danach stehen Rudolf Minsch (Chefökonom economiesuisse) und Daniella Lützelschwab (Ressortleiterin Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht SAV) für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Die Webinar-Teilnehmenden haben zudem die Möglichkeit, bereits im Vorfeld der Veranstaltung Fragen einzureichen. Diese werden an die Fachexperten weitergeleitet. Die Fragen sind zu richten an adrian.derungs@ihz.ch.

Es handelt sich bei diesem digitalen Anlass explizit nicht um individuelle Rechtsberatungen. Ziel der Veranstaltung ist es, Sie über die bestehenden Regeln zu informieren, offene Punkte aufzuzeigen und auf wichtige Aspekte für die Unternehmen hinzuweisen. (pd./jo.)

Das Programm:

11.00 Uhr Start der Veranstaltung und technische Hinweise

  • Adrian Derungs, Direktor IHZ

11.10 Uhr Lagebericht der Dachverbände economiesuisse und Schweizerischer Arbeitgeberverband SAV

  • Roland A. Müller, Direktor Schweizerischer Arbeitgeberverband SAV
  • Monika Rühl, Direktorin economiesuisse

11.30 Uhr Fragerunde online

  • Rudolf Minsch, Chefökonom economiesuisse
  • Daniella Lützelschwab, Ressortleiterin Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht SAV

11.55 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung

  • Adrian Derungs, Direktor IHZ

Hier für das Webinar der IHZ registrieren

zurück zur Übersicht