AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Dominique Gisin

Das Schweizer Energieunternehmen Alpiq unterstützt die Engelberger Skirennfahrerin Dominique Gisin neu als Individualsponsor. Ein Engagement, davon sind beide Parteien überzeugt, mit Langzeitwirkung. Dass sich Dominique Gisin im Rahmen ihres bis vor kurzm absolvierten Physikstudiums mit Energiethemen befasste, hat für Alpiq-CEO Giovanni Leonardi den Entscheid leicht gemacht, die Engelbergerin inskünftig als Individualsponsor zu unterstützen.

«Ich bin überzeugt, dass die Partnerschaft für alle Parteien von Erfolg gekrönt sein wird und wir gemeinsam Spitzenleistungen erbringen können.» Für den CEO des Schweizer Energieunternehmens Alpiq, Giovanni Leonardi, macht das Engagement als Individualsponsor der Engelberger Skirennfahrerin Dominique Gisin in mehrfacher Hinsicht Sinn: Zum einen ist Alpiq seit 2009 Sponsorin des Schweizer Schneesportverbandes Swiss Ski, und zum anderen unterstützt das Energieunternehmen bereits seit einem Jahr mit Michelle Gisin die jüngere Schwester von Weltcupsiegerin Dominique Gisin. «Michelle und Dominique Gisin sind sympathische, fröhliche, intelligente und erfolgreiche Skirennfahrerinnen. Sie passen zu Alpiq», ist Giovanni Leonardi überzeugt.

Energie ist kein Fremdwort für Gisin

Dominique Gisin ? sie hat bislang drei Weltcuprennen gewonnen ? kennt sich in Sachen Energie aus. Bis vor kurzem hat sich die Engelbergerin an der Universität Basel intensiv mit Physik und damit auch mit Energiefragen auseinandergesetzt. «Aufgrund meiner sportlichen Aktivitäten habe ich das Studium jetzt allerdings unterbrochen», so die Engelberger Skirennfahrerin. «Dank ihrer Mehrsprachigkeit passt sie zu unserem international tätigen Energiekonzern», ist der Medienmitteilung von Alpiq zu entnehmen. Und was sagt Dominique Gisin zu ihrem neuen Individualsponsor? «Ich bin sehr erfreut und stolz über die neue Partnerschaft mit Alpiq, zumal mich das Thema Energie ohnehin stark interessiert. Ich setze alles daran», gibt Dominique Gisin weiter zu verstehen, «dass Alpiq und ich gemeinsam viele Erfolge feiern können.» Nun, wer die 25-jährige Athletin aus dem Klosterdorf Engelberg kennt, weiss, dass dies keine leeren Versprechungen sind.

Knapp 15 Milliarden Franken Umsatz

Die Alpiq Holding AG hat ihren Sitz in Neuenburg und ist heute das führende Energiehandelsunternehmen sowie grösste Energiedienstleisterin der Schweiz mit europäischer Ausrichtung. Entstanden ist der Konzern aus dem Zusammenschluss der beiden Energiepioniere Atel Holding AG und Energie Ouest Suisse SA (EOS). Heute ist Alpiq für rund ein Drittel der Schweizer Stromversorgung verantwortlich. Neben der Schweiz ist Alpiq in 29 weiteren Nationen tätig und beschäftigt mehr als 10 000 Mitarbeitende in 26 Ländern. Der 2009 erwirtschaftete konsolidierte Jahresumsatz belief sich auf knapp 15 Milliarden Schweizer Franken.

zurück zur Übersicht