AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

  • Bringen in Zukunft die Visionen der Marke WTFL gemeinsam weiter: Timo Albiez (Stv. Direk- tor SHL), Christa Augsburger (Direktorin SHL) und Martin Barth (Gründer und CEO WTFL)

New World Tourism Forum

Das World Tourism Forum Lucerne hat über die letzten 15 Jahre in der globalen Tourismusindustrie viel bewegt. Die Marke «World Tourism Forum Lucerne» hat mit der SHL Schweizerischen Hotelfachschule Luzern eine neue Besitzerin gefunden. Dies garantiert den Fortbestand der Marke. Die Gesellschaft WTFL AG wird liquidiert.

Die Corona-Pandemie hat der Tourismusindustrie zugesetzt. Das hat auch das World Tourism Forum Lucerne gespürt und so musste das WTFL Ende Januar 2022 schweren Herzens seine Türen schliessen. Das Bedauern über die Einstellung der wertvollen Tätigkeiten des WTFL aus dem In- und Ausland waren überwältigend. Die zahlreichen Rückmeldungen haben den Gründer und CEO des WTFL, Martin Barth, in seiner Absicht bekräftigt, den Wert, den die WTFL AG aufgebaut hat zu erhalten und die Vision der Organisation weiterzuführen. Die intensive Suche nach der richtigen Nachfolgeorganisation war erfolgreich. So beginnt für das WTFL ein neues Kapitel: die SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern wird als neue Eigentümerin, die von der hervorragenden bestehenden Reputation des WTFL profitiert, in Zukunft neue Energie und mutige Ideen einbringen.

Ausbau der SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern

Die SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern wird neue Eigentümerin der Marke «World Tourism Forum Lucerne». Sie will die Marke und deren bestehende Werte und Visionen nutzen, um ihr internationales Geschäft weiter auszubauen. Konkret will sich die SHL stärker beim Aufbau von Hospitality-Schulen im Ausland engagieren, die Beratung im Bereich Dienstleistungs-Marketing und -Management verstärken und gleichzeitig selber vermehrt internationale Events im In- und Ausland durchführen. Weiter führt die SHL seit 2019 den englischen Bildungsgang «Bachelor of Science in Hospitality Management» durch, der in Zu- sammenarbeit mit der Hochschule Luzern Wirtschaft angeboten wird. Christa Augsburger, die Direktorin der SHL ist stolz, dass die SHL neue Eigentümerin der Marke «World Tourism Forum Lucerne» ist. «Wir können den im Markt bestens etablierten Brand nutzen, um die SHL in ihren internationalen Bestrebungen noch besser vorwärtszubringen. Genauso wichtig als der Kauf der Marke erscheint mir aber, dass sich Martin Barth bereit erklärt hat, die SHL beim Aufbau der internationalen Tätigkeiten zu unterstützen. Wir freuen uns riesig, dass wir künftig auf sein Know-How und sein fantastisches internationales Netzwerk zurückgreifen dürfen».

Martin Barth bleibt der Tourismusindustrie treu

Martin Barth, der Gründer und CEO des WTFL wird sein Fachwissen und internationales Netzwerk in Zukunft in verschiedenen Projekten und Gremien einbringen. Er freut sich, dass die SHL ihn mit dem Weiteraufbau des internationalen Geschäftes betraut hat. Daneben bleibt er Professor an der Hochschule Luzern, Experte bei Innosuisse und VR Mitglied von einigen Start-ups. «Ich bin überzeugt, dass wir mit der SHL die perfekte neue Eigentümerin der Marke ‘World Tourism Forum Lucerne ’ gefunden haben, um die Vision gemeinsam wei- ter zu verfolgen. Daneben kann ich nun mein Portfolio verbreitern und mich noch stärker unternehmerischen Aufgaben widmen – darauf freue ich mich sehr.» (pd.)

zurück zur Übersicht