AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Start-up's in Luzern hautnah erleben

Die Finalisten für das 2. Swiss WTFL Start-Up Innovation Camp in Luzern stehen fest. Es handelt sich um zehn innovative Schweizer Jungunternehmen aus der Tourismusbranche. Am 8. November 2019 erhalten die Start -Up's in Luzern die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle vor Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Tourismus sowie Geldgebern zu präsentieren. ROI Online-Leserinnen und Leser haben die Möglichkeit, dabei zu sein.

Rund 60 Schweizer Jungunternehmen aus der Tourismusbranche haben sich für das 2. Swiss WTFL Start-Up Innovation Camp beworben. Es handelt sich um Start-Up’s, die touristische Innovationen zu Geschäftsmodellen entwickelt haben und noch jung am Markt agieren. In einer Vorauswahl hat die Jury zehn Start-Ups nominiert, die am 8. November 2019 in Luzern die Gelegenheit erhalten, ihre Innovationen vor Entscheidungsträgern und Investoren aus Wirtschaft zu präsentieren.

ROI Online-Leserinnen und Leser sind dabei

Das 2. WTFL Start-Up Innovation Camp findet am Freitag, 8. November 2019 von 08.30 Uhr bis 17.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern (SHL) statt. Bei den Präsentationen wie auch beim Round-Table-Gespräch können auch die ROI Online Leserinnen und Leser dabei sein. Die Teilnahmegebühr beträgt 140 Franken inkl. Mittagessen und Schlussapéro. Über die Teilnahmegebühr wird den Start-Ups eine kostenlose Teilnahme am Camp ermöglicht. Interessierte ROI Online-Leserinnen und Leser können sich hier anmelden.

Fünf Kategorien – 10 Finalisten

Die Finalisten repräsentieren Start-Up’s, welche in den fünf Kategorien «Destination», «Hospitality», «Impact», «Mobility» und «Transaction» unternehmerisch aktiv sind. Den Siegern winkt neben einem Preisgeld von jeweils 5'000 Franken sowie einem zweijähriges Coaching-Programm die Zugehörigkeit zu internationalen Netzwerken.

Und das sind die zehn Nominierten aus fünf Kategorien (vgl. auch die Kurzporträts im Anhang):

Destination – PuraWorka (Martigny-Croix), Smeetz (Lausanne)

Hospitality – mice.market (Zürich), smarTONi (Lausanne)

Impact – caresocius (Basel), Eaternity (Zürich)

Mobility – Kido Dynamics (Lausanne), V-Locker (Dübendorf)

Transaction – Enterprise Bot (Zug), Qynamic (Zürich)

Und hier die Kurzporträts der Nominierten

Programm mit Highlights

Das Programm ist äusserst attraktiv: Neben Pitches und Workshops finden auch Schlüsselreferate von nationalen und internationalen Persönlichkeiten statt. Darunter Svend Leirvaag, Vice President Industry Affairs der Amadeus IT-Group, Itai Green, Gründer des Digitalunternehmens Innovate Israel sowie Lars B. Sonderegger, Gründer und CEO der Quantonomics LLC und Dozent an der Hochschule Luzern. Die Attraktivität des Camps wird durch ein Roundtable-Gespräch mit international tätigen Investoren erhöht. Alexander Fries, Partner von Alpana Ventures, Erich Falkensteiner, Inhaber von Falkensteiner Ventures sowie Sascha Hausmann, Partner von Howzat Partners diskutieren unter der Leitung von René Zeier von der Hochschule Luzern über ihre Engagements und ihre Motive.

Über das World Tourism Forum Lucerne

Das World Tourism Forum Lucerne ist eine exklusive Plattform, auf der sich weltweit führende Unternehmen aus den Bereichen Tourismus, Reisen und Hospitality treffen, um eine nachhaltigere Zukunft des Tourismus zu gestalten. Sie bietet Entscheidungsträgern detaillierte Einblicke in die Kernthemen der Tourismusbranche und ein einzigartiges globales Netzwerk. Das World Tourism Forum Lucerne ist die einzige Plattform, um Start-ups, junge Führungskräfte und Studierende in ein Programm zu integrieren. In den letzten zehn Jahren hat es sich zu einem ganzjährigen Netzwerk von Führungskräften und Vordenkern entwickelt, die positive Veränderungen in den Bereichen Reisen, Tourismus und Gastgewerbe anregen.(jo.)

https://swiss.startup2019.wtflucerne.org/registration

 

 

 

 

zurück zur Übersicht