AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

SNG Lake-Lucerne

Die Seefahrt haben sie im Blut. Es gibt in der Zentralschweiz wohl kein anderes Unternehmen, das auf eine so lange Geschäftsaktivität wie die SNG Lake-Lucerne zurückblicken kann. 1357 gegründet, ist die Sankt Niklausen-Schiffgesellschaft – kurz SNG – heute ein KMU mit den drei Geschäftsbereichen Boote und Yachten, Seefahrten sowie Yacht-Charter.

Beim Unternehmen SNG Lake-Lucerne ist man zu Recht stolz auf seine Geschichte und Tradition. Auch wenn man sich heute aus marketingtechnischen Gründen mit dem Kürzel SNG am Markt präsentiert, ist man seinen Wurzeln treu geblieben und führt offiziell immer noch die althergebrachte Bezeichnung Sankt Niklausen-Schiffgesellschaft. Die älteste Urkunde ist datiert auf den 16. August 1357; sie regelte den Schiffsverkehr zwischen Luzern und Flüelen. «Wir sind stolz auf diese lange Tradition», sagt der Stansstader Beat Plüss, der seit November des vergangenen Jahres Geschäftsführer der SNG Lake-Lucerne ist.

KMU mit 32 Mitarbeitenden

Zu Hause ist die SNG Lake-Lucerne am Alpenquai 11 in Luzern. Und wie es sich für ein in der Schifffahrt tätiges Unternehmen gehört, hat der Firmenstandort direkten Seeanstoss. Der Vierwaldstättersee ist seit 1357 der Lebensnerv der Unternehmung, die Geschäftsführer Beat Plüss als mittelständischen KMU-Betrieb bezeichnet. 32 Mitarbeitende haben bei der SNG Lake-Lucerne eine Festanstellung und arbeiten entweder im Bereich Boote und Yachten, Seefahrt oder Yacht-Charter. «Hinzu kommen noch Aushilfskräfte, um die Spitzen, vor allem in den Bereichen Seefahrten, zu brechen.» Da sich die Geschäftsaktivitäten teilweise überschneiden, erfordert dies von den Mitarbeitenden viel Flexibilität. «Dies macht auf der anderen Seite aber auch die Aufgaben besonders interessant», so Beat Plüss.

In drei Bereichen aktiv

Schon früh hat sich die SNG Lake-Lucerne nebst der herkömmlichen Seefahrt auch mit dem Handel von Booten beschäftigt. Heute bildet der Bereich Boote und Yachten ein wichtiges Standbein innerhalb der Gesellschaft. Die SNG importiert und vermarktet heute renommierte Bootsmarken, die alle von einem leistungsfähigen Team von Bootsbauern, Bootsfachwarten oder Marine-Mechanikern unterhalten und repariert werden. Ein weiteres Standbein der Unternehmung ist die Seefahrt und Schiffs-Gastronomie. Die Flotte reicht vom Taxi-Boot für 12 Personen bis zur «Spirit of Lucerne», die 130 Passagieren Platz bietet. Als dritter Geschäftszweig hat sich gerade in den letzten Jahren der Bereich Yacht-Charter sehr gut entwickelt. Dank dieser Dienstleistung können auch Personen ohne eigenes Boot als Kapitän oder Wassersportler in See stechen. «Anfängern bieten wir eine perfekte Schulung und Weiterbildung», so Beat Plüss. Gerade während der Sommermonate sehr beliebt ist das von der SNG unweit vom Hauptbahnhof Luzern stationierte Angebot von Pedalos und Motorbooten, für die kein Führerschein benötigt wird. (bc.)

www.sng.ch

zurück zur Übersicht