AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Rotex AG – Seit 15 Jahren ein zuverlässiger Partner

Langjährige Partnerschaften sind der Erfolgspfeiler der in Giswil ansässigen Rotex AG. Das Unternehmen mit den zwei K-Max-Helikoptern ist vor allem in der Spezialholzerei anzutreffen. Aber nicht nur. Immer dann, wenn es schwere Lasten zu transportieren gilt oder knifflige Transporte anstehen, vertrauen die Kunden auf das Giswiler Unternehmen.

Ist die Rotex AG mit einem ihrer beiden K-Max-Helikoptern im Anflug, verrät schon der Ton der Maschine, dass es sich hier nicht um einen gewöhnlichen Helikopter handelt. Beim K-Max handelt es sich um einen Helikoptertypen, der kompromisslos auf das Heben von schweren Lasten getrimmt ist. Das Spezielle an diesem Fluggerät ist, dass es sich um einen einsitzigen Helikopter handelt. «Er ist ein richtiges Arbeitstier», umschreibt Urs Riebli den Heli. Der Giswiler ist zusammen mit dem Engelberger Robi Hurschler Mitinhaber der vor 15 Jahren gegründeten Rotex AG. Dritter im Bunde als Mitinhaber ist Willy Gantner.

Kerngeschäft Holztransport

Dass der K-Max-Helikopter seit der ersten Stunde der Rotex AG der Stolz der Unternehmung ist, hat laut Urs Riebli damit zu tun, «dass dieser Helikoptertyp das ideale Arbeitsgerät für unsere Region ist.» Neu Mitarbeiter umfasste die Rotex-Crew bei der Gründung des Unternehmens vor 15 Jahren. Heute beschäftigt das Giswiler Unternehmen 34 Mitarbeiter. Die Heimbasis der beiden Helikopter befindet sich jedoch im liechtensteinischen Balzers, weshalb auch der Hauptsitz der Firma dort angesiedelt ist. «Unser Kerngeschäft ist der Holztransport geblieben», umschreibt Urs Riebli die Hauptbeschäftigung der Unternehmung und ergänzt, dass sich die Spezialholzerei zu einem wichtigen Standbein entwickelt hat. «Als europaweit einzige Helikopter-Unternehmung setzen wir für das Logging eine hydraulische Holzzange ein. Mit dieser Holzzange könne unsere Piloten selbständig Baumstämme aus dem Wald greifen, ohne dass sich Personal im Gefahrenbereich aufhalten muss.» Als ideal bezeichnet Urs Riebli dieses neue Werkzeug auch für dringende Aufräumarbeiten nach Unwettern.

Bis 50'000 Rotationen

15 Jahre Rotex AG – Grund genug Rückschau zu halten, aber auch in die Zukunft zu blicken. Es sei schon ein Risiko gewesen, damals das Unternehmen zu gründen, gibt Mitinhaber Urs Riebli zu. «Von der ersten Stunde an haben jedoch Kunden aus verschiedenen Segmenten auf unsere Kompetenz für Heli-Transporte vertraut. Die grosse Anzahl von treuen Kunden sind denn auch unser grösstes Kapital.» Alleine im letzten Jahr hat die Rotex AG für ihre Kunden gegen 50'000 Rotationen geflogen. Rotationen, die sowohl von den Menschen wie auch von den beiden Maschinen alles abverlangen. «Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt», versichert Urs Riebli und verweist darauf hin, dass die beiden K-Max-Helis bei ihren Einsätzen von zwei Helitracs, zwei Tankwagen und 16 weiteren Fahrzeugen unterstützt werden. «Vor allem aber machen unsere Mitarbeitenden die Rotex aus, die auf rund 2500 Kunden zählen darf.» Auch wenn die Rotex AG mit den verschiedenen Helikopterfirmen im In- und Ausland eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit pflegen, bleibt Rotex gemäss Urs Riebli «eine unabhängige und eigenständige Firma. Mit unserem klar positionierten Produkt und einem gesunden finanziellen Fundament ermöglicht uns das eine kontinuierliche Weiterentwicklung, um die Herausforderungen und Veränderungen der Zukunft anzupacken.»

www.rotex-helicopter.ch

zurück zur Übersicht