AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

KV Bildungszentrum Luzern, Institut für Weiterbildung (IWB)

Das Institut für Weiterbildung (IWB) Luzern gehört zu den führenden Anbietern berufsbegleitender Weiterbildung in der Zentralschweiz. Rund 3000 Studierende nehmen das Angebot der Schule in Anspruch. Das Luzerner Kompetenzzentrum ist Mitglied der KV Bildungsgruppe Schweiz AG, eines Zusammenschlusses der grössten KV-getragenen Schulen unter Mitwirkung des KV Schweiz. Ziel dieser Vereinigung ist es, Berufsleute in allen grossen Wirtschaftsregionen der Schweiz von der Lehre an über die ganze Berufslaufbahn durch aktuelle, praxisnahe Aus- und Weiterbildungen zuverlässig zu unterstützen.

«Als Institution des Kaufmännischen Verbands Luzern will das Institut für Weiterbildung (IWB) in der kaufmännischen beruflichen Weiterbildung die führende Position in der Region Zentralschweiz ausbauen und richtungsweisend für Qualität und Innovationen in der Bildungslandschaft sein», sagt Rektor Peter Häfliger. Er ist gleichzeitig Präsident der KV Bildungsgruppe Schweiz AG. Die Kennzahlen der schweizerischen KV Bildungsgruppe sind beeindruckend:

  • 100 verschiedene Bildungsgänge im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereich
  • 20 000 Studierende und 1500 praxisnahe Dozierende im Bereich der Weiterbildung
  • 14 000 Lernende im Bereich der Grundbildung
  • 520 000 Lektionen mit einem Umsatz von 160 Millionen Franken in der Grund- und Weiterbildung

Mit ihrer Herkunft aus den kaufmännischen Verbänden bauen die Mitgliedsschulen der KV Bildungsgruppe Schweiz auf einer langen Tradition auf. Heute sind die Schulen von Aarau, Basel, Bern, Luzern und Zürich in allen wichtigen Wirtschaftsregionen der Schweiz führende Anbieter im Markt. Menschen in der jeweiligen Region nutzen das reichhaltige Bildungsangebot des kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Berufsfelds im gesamten Spektrum der Grund- und Weiterbildung, von der kaufmännischen Berufslehre (teilweise Detailhandel) über zahlreiche Weiterbildungskurse bis hin zu annähernd einhundert Bildungsgängen auf den Stufen eidg. Fachausweis/Diplom und Höhere Fachschule HFW. Für Tausende von Lernenden, Angestellten und jungen Kaderleuten sind die KV-Bildungszentren jedes Jahr Sprungbrett und Beschleuniger für eine erfolgreiche Berufslaufbahn.

«Die höhere Berufsbildung baut auf der beruflichen Erfahrung auf», sagt Peter Häfliger. «Sie kombiniert Unterricht und Berufspraxis miteinander. Dabei werden diejenigen Qualifikationen (Vertiefung des Fachwissens, Führungsverantwortung) vermittelt, die zum Ausüben einer verantwortungsvollen Berufstätigkeit erforderlich sind. Die höhere Berufsbildung versorgt somit die Wirtschaft mit ausgewiesenen Fachkräften.» Rektor Peter Häfliger ist überzeugt, dass sich das Institut für Weiterbildung (IWB) als Institution des KV Luzern in den letzten Jahren zu einer wichtigen Stütze für die Zentralschweizer Wirtschaft entwickelt hat. «Unser Institut ist das führende kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Weiterbildungszentrum der Innerschweiz. Die regionale Wirtschaft nimmt das IWB als qualitativ hochstehende und verlässliche Bildungsstätte mit einem explizit auf die Praxis abgestimmten Angebot wahr.»

www.kvbildung.ch
www.kbz.ch

zurück zur Übersicht