AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

  • Das Team der Innet Monitoring AG

Innet Monitoring AG, Altdorf/Luzern

Ob Luft, Lärm, Strahlung, Wetter, Wasser, Boden oder Verkehr: Messungen und Beratungen im Umweltbereich sind in der heutigen Zeit unerlässlich. Die Innet Monitoring AG mit Sitz in Altdorf und Luzern ist spezialisiert auf das Umwelt-Monitoring sowie das Management der gewonnenen Daten. Seit 2004 arbeiten die Umweltspezialisten für Kunden im öffentlichen und privaten Sektor.

Nach wie vor ist die Luftverschmutzung eines der grössten Umweltprobleme. Krankheiten, frühzeitige Todesfälle und belastete Ökosysteme sind die Folgen von massiven Überschreitungen der Grenzwerte für Stickstoffdioxid, Ozon und Feinstaub. Um dieser Tatsache entgegenzuwirken, sind Messungen und Beratungen im Bereich der Luftsauberkeit unerlässlich. Die Luftschadstoffüberwachung in der ganzen Zentralschweiz ist einer von vielen Bereichen, denen sich die Innet Monitoring AG verschrieben hat. «Wir sind ein innovatives, fortschrittliches Unternehmen in den Bereichen Umwelt-Monitoring, Datenmanagement und IT», erklärt Urs Aschwanden, Geschäftsleiter des Unternehmens. Der Hauptsitz befindet sich in Altdorf, eine Niederlassung gibt es in der Stadt Luzern. Neben den Tätigkeiten im Umweltbereich umfasst das Angebot auch Dienstleistungen im IT-Bereich wie beispielsweise Cloud-Services.

Kundschaft aus vielfältigen Branchen

Die Kundschaft der Innet Monitoring AG ist vielfältig. «Wir beraten Stellen des öffentlichen Sektors, welche im Umweltbereich tätig sind, ebenso wie Firmen und Privatpersonen. Bei Firmen geht es vielfach um IT-Cloud-Computing sowie Beratungen. Privatpersonen kontaktieren uns betreffend Messungen und Beratungen in den Bereichen der Radonbelastung sowie der Luftqualität», sagt Urs Aschwanden.

Zusammenarbeit mit Industrie und Forschung

Für das Angebot von Nischenprodukten und Dienstleistungen im Umweltbereich arbeitet das Unternehmen eng mit Universitäten und Forschungsanstalten zusammen. «Wir haben eine strategische Allianz mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Saarbrücken in der gemeinsamen Forschung und Entwicklung von innovativen Sensoren wie beispielsweise eines Hagel- und eines Nebelsensors.» So entstehen neue und innovative Ideen und Produkte wie der weltweit erste automatische Hagelsensor. Erste Projekte diesbezüglich wurden bereits mit Meteo Schweiz sowie dem Karlsruher Institut für Technologie verwirklicht.

Ein weiteres aktuelles Projekt ist die schweizweit erste laserscannerbasierte Verkehrsdaten- und Gefahrenguterfassung im Kanton Baselland.

Motivierte Mitarbeitende

Die Mitarbeitenden des Altdorfer Unternehmens sind jeweils in den Bereichen Projektleitung, wissenschaftliche Arbeit, Messtechnik sowie IT tätig. Allesamt haben einen beruflichen Background im Umweltbereich (z.B.Klimatologie, Umwelt-Naturwissenschaft), in der Geografie, im Ingenieurwesen, in der Information oder der Messtechnik. Wichtig ist es dem Unternehmen, seinen Mitarbeitenden flexible Arbeitsmodelle zu ermöglichen, wodurch Beruf und Privatleben ideal kombiniert werden können. Dies zum Vorteil der Mitarbeitenden und des Unternehmens, wie Urs Aschwanden erklärt: «Unsere Mitarbeitenden sind dadurch hochmotiviert und erbringen stets Bestleistungen für unsere Kunden.»

Das Ziel von Urs Aschwanden und seinem Team ist klar: «Nationales und internationales Wachstum unseres Unternehmens sowie weiterhin starke Umweltdienstleistungen und Nischenprodukte für eine bessere Umwelt». (nj.)

www.innetag.ch

zurück zur Übersicht