AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Holzbrillen von Dominik Gasser

Ein individuelles, handgefertigtes Brillengestell aus hochqualitativem Holz – dies stellt der Zentralschweizer Jungunternehmer Dominik Gasser eigenhändig her. Als Quereinsteiger in die Optikerbranche designt und produziert er Holzbrillengestelle in jeglichen Formen und Holzarten.

Dominik Gasser war schon immer von Holz fasziniert. Durch seine vierjährige Lehre als Schreiner konnte er seiner Leidenschaft bereits in frühen Jahren nachgehen. Fast durch einen Zufall kam er auf die Idee der Eigenanfertigung von Holzbrillen: Er war auf der Suche nach einer geeigneten Sonnenbrille und stiess im Internet auf Holzbrillen aus Asien. «Das kann ich doch auch selbst herstellen», dachte sich der damals 21-Jährige. Denn mit seinem Know-how über Holz und dessen Verarbeitung war er durchaus in der Lage, ein solches Holzprodukt selber herzustellen. Gesagt, getan. Im Winter 2012 fertigte er bereits seine ersten Holzbrillen an und konnte diese auf Herz und Nieren testen.

Exklusive Handarbeit

Der junge Zentralschweizer stellt in Handarbeit und ohne grosse Fräsmaschinen moderne Brillengestelle aus Holz her. «Holz ist nachhaltig und modisch. Es ist leicht, sprüht eine enorme Wärme aus und bietet einen sehr angenehmen Tragekomfort», erzählt er begeistert über sein innovatives Produkt. Sein Geschäft mit den Holzbrillen läuft so gut, dass er aufgrund der hohen Nachfrage Anfang Dezember von 50 auf 100% Selbständigkeit umsteigen wird.

Grosser Anklang

Der 24-Jährige stellte die Holzbrillen zu Beginn nur für seine Familie und Freunde her. «Optik Ott» in Sarnen bot ihm jedoch die Präsentation seines Holzbrillensortiments in der alljährlichen Sonnenbrillenausstellung in ihrem Geschäft an. Ab dann spielte er mit dem Gedanken, mehr aus seiner Idee mit den Brillen aus Holz zu machen. Angespornt durch die gestiegene Nachfrage und die positiven Erfahrungen mit der Ausstellung designte er weitere individuelle «Schmuckstücke» aus Holz. Alle Brillen haben einen eigenen Namen, wie zum Beispiel «Nussbärg», «Boimgartä», «Saliwald» usw.
Zu den Höhepunkten seiner Karriere gehört definitiv der Augenblick, als er seinem ersten Kunden mit einer seiner Holzbrillen auf der Strasse begegnete. Weiter hofft Dominik Gasser, dass die Handarbeit in Zukunft in allen Bereichen wieder mehr Wertschätzung erhält: «Qualitätsprodukte aus der Nähe leisten einen enormen Beitrag zum Schutz der Umwelt.» (lr.)

www.dominikgasser.ch

zurück zur Übersicht