AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Ein karibisches Dorf mitten in der Schweiz

Am Anfang war die grosse Liebe zu Wind und Wellen. Daraus ist über die Jahre ein Unternehmen mit 20 Angestellten und vier Unternehmenszweigen geworden: die Caribbean Village AG, ein karibisches Dörfchen mit Beachbar, Shops, Reisebüro und Surfschule mitten in der Schweiz beim Bahnhof Nottwil.

Eigentlich hätte er in die Fussstapfen seines Vaters treten und Architekt werden sollen. Thomi Jäger, zusammen mit seinem Partner Andy Hänggi Inhaber der Caribbean Village AG in Nottwil, hatte jedoch andere Pläne. Als guter Skifahrer suchte er nach einem Ausgleichssport für den Sommer. In einer Zeitschrift las er Mitte der 1970er-Jahre einen Artikel über Windsurfing in Hawaii und wusste sofort: Das ist es. Thomi Jäger gehörte damals zu den Pionieren des Windsurfings in der Schweiz. Seither hat ihn die Leidenschaft für Wind und Wellen nicht mehr losgelassen. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist damit glücklich und vor allem erfolgreich geworden.

Am Anfang belächelt

Nach dem Start am Hallwilersee 1976 und Zwischenjahren in Sursee zog er 1981 nach Nottwil und eröffnete in einer alten Baubaracke auf dem Areal der SBB beim Bahnhof eine Surfschule und einen Surfshop. Thomi Jäger erinnert sich noch gut: «Viele haben damals den Kopf geschüttelt und mich belächelt. Das werde nie funktionieren, hiess es. Aber in den1980er-Jahren erlebte das Windsurfing einen richtigen Boom. Es zeigte sich schnell, dass ich die richtige Welle erwischt hatte.» Seither ist er hart am Wind geblieben. Aus der ursprünglichen Baubaracke ist ein kleines Imperium entstanden, nicht zuletzt auch dank der Unterstützung und dem Wohlwollen der Gemeinde sowie der SBB.

Pure Lebensfreude

1995 gründete Thomi Jäger mit seinem Partner Andy Hänggi das Caribbean Village mit Surfschule, Surfshop und Reisebüro. Ein erstes Häuschen wurde im karibischen Stil um- und ausgebaut. In den folgenden Jahren kamen eine Beachbar, ein Kleidershop, der Neubau des Reisebüros und seit diesem Jahr zusätzlich das Beachhouse hinzu. Insgesamt ist daraus ein karibisches Dörfchen mit acht Gebäuden entstanden. Die Atmosphäre mit den Pflanzen, den farbigen Häusern, der Musik und dem lockeren Treiben ist einzigartig und einmalig, nicht nur in der Schweiz, sondern in ganz Europa.

Immer mehr Events für Unternehmen

Die Caribbean Village AG umfasst heute vier Geschäftsbereiche. Da ist einmal das Reisebüro. Es ist natürlich auf Surf- und Kitereisen spezialisiert und in diesem Segment führend in der Schweiz. Dann die Surfschule sowie die Shops für Surfing und für Kleider. Und schliesslich der Gastro-Zweig mit Beachbar und Beachhouse. Die Gastronomie hat Thomi Jäger in den letzten Jahren kräftig ausgebaut. Immer mehr Firmen entdecken das Caribbean Village als idealen Ort für Events – ein gutes Essen in einem speziellen Ambiente, kombiniert mit Aktivitäten auf dem See wie Surfen oder neu – ganz populär –Standup-Paddling. Thomi Jäger und sein Team haben Platz für Gruppen zwischen 20 und 120 Personen. Das Essen wird vom Seminarhotel Sempachersee geliefert. Die Saison dauert von April bis Oktober.

www.caribbean-village.ch

zurück zur Übersicht