AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Demiurge Technologies AG

Zug. Mit der Firma Demiurge Technologies AG ist Zug eine weitere Ansiedlung gelungen, welche das Crypto Valley als Zukunftsprojekt positioniert. Die Demiurge Technologies AG ist ein Blockchain-Unternehmen, das sich, basierend auf Erkenntnisse der Neurowissenschaft, auf Künstliche Intelligenz (KI) fokussiert.

Der unlängst veröffentlichte Innovationsreport der Fondation CH2048 hat einen Aspekt deutlich klar gemacht: Die Schweiz belegt im Bereich Fintech global mit 34 Prozent der Weltklassepatente eine Spitzenposition. Führend ist dabei Zug, das sich früh als Bitcoin-Pionierin positioniert hat.

«Crypto Valley» weist Weg in die Zukunft

 Zug nennt sich selbst das «Crypto Valley» – ein Silicon Valley für Kryptowährungen. Diese Positionierung soll weiter ausgebaut werden. Stadtpräsident Dolfi Müller betonte anlässlich einer Veranstaltung der Fondation CH2048 denn auch: «Die strategische Weiterentwicklung des bestehenden Fintech/Bitcoin-Clusters und die damit verbundene Positionierung von Zug als Standort für Pioniere wird konsequent vorangetrieben». Das erklärte Ziel sei die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Ausserdem hilft dieses «Crypto Lab» jungen Unternehmen, Investoren zu finden. Rund 100 Firmen aus dem Krypto-Bereich sollen deswegen nach Zug kommen. Die Behörden unterstützen die Pläne mit guten Rahmenbedingungen.

Chancen in Zug

Einen Ansiedlungserfolg kann Zug mit der Demiurgie Technologies AG melden. Die Firma ist ein hochmodernes, auf Neurowissenschaften basierendes KI-(Künstliche Intelligenz) und Blockchain-Unternehmen. Das Unternehmen verfügt über ein erstklassiges Team von Neurowissenschaftlern, Mathematikern und Quantenphysikern, die sich darauf konzentrieren, Lernalgorithmen für die Künstliche Intelligenz und neue Konsensalgorithmen für Blockchains zu übersetzen. Das Unternehmen baut die weltweit erste KI- und Blockchain-Infrastruktur auf. Diese ermöglicht dezentrale IoT-, KI-, Robotik- und E-Commerce-Anwendungen über das Deep Learning 2.0.Die Demiurge Technologies AG hat 10 Mio. Franken von weltweit bekannten Unternehmern und Investoren aufgenommen und ist laut dem Schweizer VC-Bericht eines der am besten finanzierten KI-Start-up-Unternehmen.

Warum die Demiurge Technolgies AG Zug als Standort gewählt hat, erklärt Idonae Lovetrue, Founder und CEO des Unternehmens. «Neurowissenschaftlich basierte KI- und Blockchain-Technologien können die Produktivität der gesamten Menschheit revolutionieren. Ihre Entwicklung und Anwendung erfordert eine Kombination aus einer starken, wissensbasierten Wirtschaft, einer optimalen Infrastruktur, einer freien Exportpolitik für den Eintritt in globale Märkte und einer schnell reagierenden Regierung. Eine solche Kombination bietet auf der ganzen Welt nur der Kanton Zug». (jo.)

www.demiurge.technology

www.ch2048.ch

 

zurück zur Übersicht