AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Cymbals von Weltklasse

Die Cymbals-Herstellerin Paiste AG in Nottwil geniesst Weltruf. Internationale Top-Schlagzeuger vertrauen auf die in Handarbeit gefertigten Schlaginstrumente aus der Zentralschweiz. Im Zentrum des Schaffens stehen höchste Klangqualität und -konstanz. Die neuste Cymbal-Serie gewann in diesem Jahr den «Cymbal-Oskar», der von rund fünfzig internationalen Musikfachmagazinen vergeben wird.

Was haben die Schlagzeuger Carl Palmer von Emerson, Lake and Palmer, Ian Paice von Deep Purple, Tico Torres von Bon Jovi und Hena Habegger von Gotthard gemeinsam? Diese international bekannten Schlagzeuger spielen alle auf Cymbals (Schlagzeugbecken) der Paiste AG in Nottwil. Seit 1957 fertigt man am Sempachersee in Handarbeit Schlaginstrumente an, die auf der ganzen Welt hohes Ansehen geniessen. «Das Erfolgsprinzip des Familienunternehmens Paiste besteht darin, stets neue Klänge bei Cymbals, Gongs und Bronze-Perkussionsinstrumenten nach den Anforderungen von Schlagzeugern und Perkussionisten zu kreieren. Im Zentrum des Schaffens stehen stets höchste Klangqualität und -konstanz», sagt Renato Müller, Marketing Manager International. In den 1980er-Jahren entwickelte Paiste eine patentierte Legierung eigens für die Herstellung von Cymbals. Heute werden qualitativ hochstehende Cymbals aus verschiedenen Bronzelegierungen, wie Kupfer und Zinn, hergestellt. Paiste verkauft diese Schlaginstrumente nicht direkt, sondern ausschliesslich über den Musikfachhandel.

Hauptsitz Nottwil

«Nottwil ist der Firmenhauptsitz und einer unserer Produktionsstandorte. Hier beschäftigen wir 45 Mitarbeitende. Mit der Produktionsstätte in Deutschland und der Vertriebsniederlassung in Los Angeles kommen wir auf 90 Mitarbeitende weltweit», weiss Renato Müller. International arbeitet die Paiste AG mit Musikinstrumentgrossisten aus über hundert Ländern zusammen. Ihre Instrumente finden sich also auf allen Kontinenten.

Neu: Website für Gongspieler

«Es gibt immer wieder aktuelle Musiktrends, die angepasste oder neue Cymbal-Sounds benötigen», so Renato Müller. «Unsere Aufgabe ist es, diese frühzeitig zu erkennen und passende Instrumente herzustellen.» Dieses Jahr lancierte Paiste beispielsweise eine komplett neue Cymbal-Serie, die in enger Zusammenarbeit der eigenen Klangentwickler mit dem Schlagzeuger von Sting, Vinnie Colaiuta, entwickelt wurde. Die Serie gewann auf Anhieb den «Cymbal-Oskar», der von rund fünfzig internationalen Musikfachmagazinen vergeben wird.
Für Gong-Interessierte bietet Paiste neu eine eigene Website an: www.paistegongs.com. «Auf dieser Seite findet man sämtliche Informationen über Gongs von Paiste und zudem einen interaktiven Bereich, in dem man sich mit gleichgesinnten Gongspielern und -fans austauschen kann», erklärt Renato Müller. (chw.)

www.paiste.com

zurück zur Übersicht