AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

  • Einweihung in Schüpfheim vor ein paar Monaten.

CKW – «Solarstrom macht Schule»

Am 12. August 2015 ging auf dem Schulhausdach der Gemeinde Nebikon die siebte PV-Anlage im Rahmen des Projekts «Solarstrom macht Schule» ans Netz. Das von der CKW lancierte Projekt erhielt 2014 eine Anerkennungsurkunde im Rahmen des Zurich Klimapreises.

Um die Solarstromproduktion zu erhöhen, unterstützt die CKW aktiv den Bau von Solaranlagen auf Schulhausdächern. Mit dem 2013 ins Leben gerufenen Programm stärken die Luzerner Gemeinden und die CKW gemeinsam die erneuerbaren Energien und bringen sie den Schülerinnen und Schülern näher. Die Anlagen sollen nicht nur Solarstrom liefern, sondern auch einen pädagogischen Zweck erfüllen. Daher sind alle Solaranlagen mit Live-Infomonitoren im Schulhaus und einer Website verbunden. Die kinderfreundliche Visualisierung soll Schülern, Lehrern und Eltern das Thema Sonnenenergie näherbringen. Ergänzend dazu fliesst das Projekt ins Unterrichtsangebot ein. Auf den verschiedenen Schulstufen stehen zielgruppengerecht aufbereitete Unterlagen zu Stromfragen, Erklärungen zu Solaranlagen, Stromspartipps und weitere interessante Infos zum Thema Solarstromproduktion zur Verfügung.

Finanzieller Anreiz für Gemeinden

Neben dem wertvollen pädagogischen Aspekt für Schüler ist das Projekt für die Gemeinden auch finanziell interessant. Marcel Schmid, Mediensprecher der CKW, erklärt das Finanzierungsprinzip: «Mit ‹Solarstrom macht Schule› unterstützt die CKW Gemeinden beim Bau einer Solaranlage finanziell, indem wir bis zu Zwei Drittel der Investitionskosten übernehmen. Die Gemeinden erhalten die Erträge aus der Stromproduktion und können damit sowohl die laufenden Betriebskosten decken als auch ihre Solaranlage über 25 Jahre amortisieren.» Gemäss Schmid vergütet die CKW den produzierten Strom mit dem aktuellen Marktpreis, der stündlich an der Strombörse ermittelt wird. Dieser Börsenpreis bildet den realen Wert des Stroms zum Zeitpunkt der Produktion ab. Laut Schmid ist das Projekt abgeschlossen. Allerdings gebe es noch zwei Anlagen, die sich in der Projektierungsphase befinden und voraussichtlich im nächsten Jahr realisiert werden.

Zurich Klimapreis

Das Projekt «Solarstrom macht Schule» schaffte es beim Zurich Klimapreis 2014 auf die 18er-Shortlist, bei einem Total von 108 Projekteingaben. Seit der ersten Ausschreibung 2009 wurden insgesamt fast 400 Projekte eingereicht. Der Preis ist mit insgesamt 150 000 Franken dotiert. Vergeben wurden drei Hauptpreise und vier Sonderpreise sowie Anerkennungspreise. Es wurden Projekte ausgezeichnet, die einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. (ph.)

www.klimapreis.zurich.ch

www.ckw.ch/sms

zurück zur Übersicht