AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Brauerei Rosengarten AG, Einsiedeln

«Maisgold», «Schwyzer Bockbier», «Einsiedler Weizen» oder «Einsiedler Dinkelbier»: Diese Bierspezialitäten stammen alle von der Brauerei Rosengarten AG in Einsiedeln. Geliefert wird der Gerstensaft in umliegende Gastronomiebetriebe, an den Detailhandel und direkt an Privatpersonen.

Regionalität wird hier gross geschrieben, «denn die globalisierten Biere kommen bei vielen Konsumenten nicht gut an», sagt Alois Gmür junior, Leiter Produktion und CVP-Nationalrat. Der Name «Gmür» ist in der Brauerei Rosengarten AG in Einsiedeln allgegenwärtig. Das Unternehmen, das 2012 sein 140-jähriges Bestehen feierte, gehört seit über hundert Jahren derselben Familie und ist seit über fünfzig Jahren mit dem Namen «Gmür» verbunden. «Jeder dritte Mitarbeitende des Unternehmens – total sind es 22 – trägt diesen Familiennamen», erklärt Alois Gmür. Dies sei ein grosser Vorteil, denn jedes Familienmitglied identifiziere sich stark mit der eigenen Firma. «Matchentscheidend ist jedoch der überdurchschnittlich hohe persönliche Einsatz jedes Einzelnen», so Alois Gmür weiter.

Familien AG

1956 wurde die Brauerei in eine Familienaktiengesellschaft umgewandelt. «Es sind also nur Familienmitglieder Aktionäre», umreisst Alois Gmür junior ein weiteres Erfolgsmerkmal des Unternehmens. So wird verhindert, dass fremde Anteilseigner über das Schicksal der Firma bestimmen und in die Familienphalanx eindringen können.

Die Zuständigkeitsgebiete im Familienunternehmen sind klar aufgeteilt. Das fördert die Arbeitsplatzzufriedenheit und die Harmonie im Betrieb. Während Alois Gmür junior die Produktion führt, ist Viktor Gmür für den Verkauf verantwortlich, Daniel Gmür für die Logistik, Stefan Gmür für die Finanzen und Patrick Gmür für die Informatik. Jeder «Gmür» verfügt in seinem Fachbereich über eine hohe Entscheidungskompetenz. Neben diesen beiden Generationen ist im Geschäft mit Alois Gmür senior als Verwaltungsratspräsident weiterhin die erste Generation aktiv.

Innovationen

Die Brauerei Rosengarten konnte dank ihrer Innovationen über all die Jahre eine starke Nischenposition im Schweizer Biermarkt behaupten. Neue Bierspezialitäten wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, so etwa 1980 das erste Maisbier der Schweiz, das «Maisgold». 1996 folgte die Einführung eines Dinkelbiers, drei Jahre später lancierte die Brauerei ein Biobier. Später folgten das erste Einsiedler Starkbier und das erste obergärige Bier der Einsiedler Brauerei, das «Einsiedler Weizen». (pf.)

www.einsiedlerbier.ch

zurück zur Übersicht