AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Bachmann Kartenverlag AG, Dallenwil

Trotz Facebook, Twitter und wie die verschiedenen Social-Media-Plattformen alle heissen: Glückwunschkarten sind gefragter denn je. Der Bachmann Kartenverlag in Dallenwil gehört in der Schweiz zu den Branchenleadern.

Die Chance, beim nächsten Kauf einer Glückwunschkarte ein Exemplar aus Dallenwil in den Händen zu halten, ist relativ gross. Vor 13 Jahren haben Helene und Markus Kurmann aus Ennetbürgen diesen bis anhin in Zürich beheimateten Kartenverlag übernommen und in Dallenwil im Gewerbegebäude an der Dammstrasse ideale Lokalitäten gefunden. Seither operiert der Bachmann Kartenverlag äusserst erfolgreich von Nidwalden aus. «In der Zwischenzeit beschäftigen wir 25 Mitarbeitende», rechnet Michael Kurmann vor. Der Betrieb ist seit seinem Umzug von Zürich nach Dallenwil kontinuierlich gewachsen, und Michael Kurmann selber ist vor zwei Jahren in den elterlichen Betrieb eingestiegen, um, wie er sagt, «vorerst einmal Kartenluft zu schnuppern». In der Zwischenzeit ist Michael Kurmann für den Verkauf, das Marketing und das Kartendesign zuständig. Gemeinsam mit seinen Eltern sind sie nun dabei, die Nachfolgeregelung aufzugleisen.

Humor ist gefragt

Dass der Bachmann Kartenverlag in Dallenwil heute zu den Top-drei-Adressen in der Branche zählt, wissen die wenigsten. «Dies hat wohl auch damit zu tun, dass wir nicht direkt mit dem Endkunden in Kontakt kommen.» Trotzdem ist das Dallenwiler Unternehmen sehr nahe beim Kunden. Denn die Trends wechseln sehr häufig. «Auch Karten entwickeln sich, genauso wie die Mode», zieht Michael Kurmann einen Vergleich. Der Zeitgeist und vor allem das persönliche Empfinden eines jeden einzelnen Käufers, sei dies in einem Fachgeschäft oder bei einem Grossverteiler, spielen eine grosse Rolle dafür, «ob eine Karte gefragt ist oder nicht». Es gilt den Trend rechtzeitig zu spüren. Momentan seien hochwertig produzierte und humoristische Karten gefragt, die man mit einem Augenzwinkern betrachte. Während sich dieser Trend schnell ändern kann, gibt es aber auch Karten im Sortiment, die Michael Kurmann als zeitlose Trendsetter bezeichnet. «Karten aus dem Hause Turnowsky sind edel und der eigentliche Verkaufsschlager.»

Von Dallenwil aus beliefern

Über 2000 verschiedene Kartensujets hat der Bachmann Kartenverlag in Dallenwil an Lager. Entsprechend viel Platz nimmt denn auch das Lager ein. Dallenwil ist die Drehscheibe des Unternehmens. Von hier aus werden die Wiederverkäufer beliefert, die wiederum von den Aussendienstmitarbeitenden in der ganzen Schweiz besucht werden. «Unser Unternehmen ist zu 90 Prozent ein Handelsbetrieb. Die restlichen 10 Prozent setzen wir für eigene Kartenentwicklungen ein.» Dass Karten auch in zehn Jahren noch gekauft werden, davon ist Michael Kurmann überzeugt. «Trotz den modernen Kommunikationsmitteln sind Karten immer noch die persönlichste Art, zu kommunizieren.» Dies beginnt bereits mit der Geburt eines Menschen und hört mit einer Trauerkarte auf. Dazwischen gibt es neben Geburtstagen eine Vielzahl weiterer Anlässe, seine Nachricht oder Botschaft mit einer ganz persönlichen Karte zu überbringen. Dass momentan beim Bachmann Kartenverlag in Dallenwil trotz sommerlichen Temperaturen bereits wieder Weihnachtsstimmung herrscht, liegt laut Michael Kurmann in der Sache der Natur. «Wie die Modebranche arbeiten auch wir antizyklisch und liefern bereits jetzt im Sommer die Weihnachts- und Neujahrskarten aus. Und wenn dann ein Grossteil der Menschen mit Weihnachtseinkäufen beschäftigt sind, haben wir bereits wieder die Karten für Ostern und die erste heilige Kommunion zum Versand bereit.» (bc.)

www.bachmannkarten.ch

zurück zur Übersicht