AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

  • COREPEL weist einen bisher unerreichten Grad an Beständigkeit auf und erfüllt als erster Bodenbelag überhaupt den neuen Durable Eco Composite (DEC) Standard. Bild: SWISS KRONO AG

Ausgezeichnete Swiss Krono AG

Hochgradig belastbar, wasserresistent und eine bisher unerreichte Beständigkeit. Der COREPEL Designboden der Swiss Krono AG setzt neue Massstäbe und wird mit dem IHZ-Innovationspreis 2022 ausgezeichnet. Je ein Anerkennungspreis vergibt die Jury an die Pirmin Jung Schweiz AG, die Küng Holzbau AG sowie die Dividat AG. Drei der vier Preise gehen somit an die Holzbaubranche.

COREPEL ist ein Novum für die SWISS KRONO AG – für den Markt insgesamt. Das Produkt verkörpert das Ende des Dilemmas einen Boden zu produzieren, der holzbasiert, aber zugleich wasserfest und von hoher Dauerhaftigkeit ist. Eine Kombination an Charakteristiken, welche die Jury überzeugte und nun mit dem 36. IHZ-Innovationspreis geehrt wird.
 
COREPEL übertrifft gängige Marktstandards
Nach über drei Jahren Forschung und Entwicklung hat die SWISS KRONO AG eine neue Produktionstechnologie geschaffen. Geeignet für den Einsatz in Wohn- und Geschäftsbauten, gibt es nun mit COREPEL einen Boden mit einem ummantelten Holzkern, der selbst härtesten Beanspruchungen standhält. Mit seinem Holzgehalt von über 50 Prozent, weist das Produkt einen ausgesprochen hohen Anteil des erneuerbaren Rohmaterials aus. Neben seinem Holzgehalt ist Hochleistungsharz in den Bodenplatten verarbeitet. Dank dieser Kombination hält COREPEL Einwirkungen durch Wasser ohne die geringsten Anzeichen von Verziehen oder Aufquellen stand. Gestartet im US-Markt hat die Belieferung des EU-Marktes erst begonnen und das Marktpotenzial ist beachtlich: «Die Anwendung von COREPEL im Aussenbereich und an Fassaden stellen weitere potentielle Marktsegmente dar», so Roger Braun, Leiter Standort Schweiz der SWISS KRONO Group. «Der IHZ-Innovationspreis 2022 ist für uns eine grosse Ehre und Würdigung für das grosse Engagement aller Mitarbeitenden. Diese Anerkennung vom bedeutenden Zentralschweizer Wirtschaftsnetzwerk zu bekommen macht mich sehr stolz», freut sich Roger Braun. Die Innovationspreis-Jury zeigt sich dann auch beeindruckt vom Nachhaltigkeitsgedanken des Unternehmens: «Vom biobasierten Klebstoff bis zum vollständigen Rezyklieren ihrer Produkte. Die SWISS KRONO AG hat die Kreislaufwirtschaft ihrer Holzprodukte zum Ziel und arbeitet sehr zukunftsorientiert», so Jury-Präsident Hans Wicki.
 
Anerkennungspreise für nachhaltiges Bauen und kognitiv-motorisches Training
Die Jury zeichnet die PIRMIN JUNG Schweiz AG für das Büro- und Wohngebäude «Haus des Holzes» in Sursee mit einem Anerkennungspreis aus. Es ist ein Entwicklungs- und Vorzeigeprojekt für digitales, klimagerechtes und kreislauffähiges Planen und Bauen. Mit seiner Realisierung nach den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft ist sichergestellt, dass die eingesetzten Bauteile und Materialien auch in einem nächsten Projekt wiederverwendet werden können. Das Projekt zeigt das Potenzial des Holzes exemplarisch auf und trägt so zu einer nachhaltigeren Zukunft bei.
 
Mit der Küng Holzbau AG zeichnet die Jury ein drittes Unternehmen der Holzbaubranche aus. Das Unternehmen erhält einen Anerkennungspreis für ihr Konzept von Vollholzhäuser. Im Rahmen ihrer «Holzpur-Philosophie» bauen sie ohne Metall, Leim und chemische Baustoffe. Zusätzlich stellt das Unternehmen mit «Lignotherm» ein Bodenheizsystem gänzlich aus Holz her. Aus sorgsam ausgesuchten Weisstannen und Fichten aus der Region entstehen so dank modernster Verarbeitungstechnik Häuser aus hundert Prozent Holz.
 
Ein weiterer Anerkennungspreis geht an die Dividat AG für ihr «Dividat Senso Flex – Think & Move» – einer flexiblen Matte für kognitiv-motorisches Training. Das perfekte Gehirn-Körper-Zusammenspiel ist relevant für zielgerichtetes Bewegen und Denken, Rehabilitation und Sport. Die Trainingsart wurde von Dividat aus eigener Forschung etabliert und neu erfunden. Dem bereits erfolgreich implementierten «Dividat Senso» für den stationären Gebrauch in Kliniken und Altersinstitutionen folgt jetzt der «Dividat Senso Flex» für den Gebrauch zu Hause.
 
Die Preisverleihung des von der UBS Switzerland AG und Luzerner Kantonalbank AG unterstützen IHZ-Innovationspreises findet am 2. Dezember 2022 statt. (pd.)

www.ihz.ch

zurück zur Übersicht