AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Astra-Zeneca

Die Schweizer Tochtergesellschaft des Pharmaunternehmens Astra-Zeneca ist Anfang September 2018 vom Zuger Stadtzentrum in das neue Quadrolith-Gebäude in Baar umgezogen. Damit dokumentiert das britisch-schwedische Unternehmen seine Verbundenheit mit dem Standort Zug. Einer Destination, die sich zu einem eigentlichen Hub für internationale Pharmaunternehmen entwickelt hat.

Astra-Zeneca gehört mit einem Konzernumsatz von rund 22,5 Miliarden US-Dollar (2017) zu den weltweit führenden biopharmazeutischen Unternehmen. Der britisch-schwedische Konzern ist auf die Herstellung und Vermarktung verschreibungspflichtiger Medikamente spezialisiert und beschäftigt 50'000 Mitarbeitende. In Baar, dem Sitz der Schweizer Tochtergesellschaft, sind es 120 Mitarbeitende. Die wichtigsten Therapiebereiche sind Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, Krebs sowie Atemwegs-, Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen. Darüber hinaus ist Astra-Zeneca auch auf den Gebieten Gastroenterologie, Infektionskrankheiten und Neurowissenschaften tätig. In die Forschung und Entwicklung werden jährlich weltweit über vier Milliarden US-Dollar investiert.

Zug passt

Andrea Mugan, die Geschäftsführerin von Astra-Zeneca Schweiz, weiss um die Vorteile des Standortes Zug. «Wir schätzen die Vorteile von Zug und seines Einzuggebiets, das sich zu einem florierenden Zentrum für internationale Pharma-, Diagnostik- und Biotech-Unternehmen sowie anderer innovativer Unternehmen entwickelt hat.»

In den letzten Jahren haben Schweizer Universitäten im internationalen Vergleich stark an Bedeutung gewonnen und versorgen den Markt deshalb mit vielen Universitätsabgängern. «Unseren Sitz an einem Ort mit hoher Präsenz an Pharmaunternehmen zu haben, ermöglicht uns, weitere grossartige Talente für unser Unternehmen zu begeistern», sagt Iskra Reic, Executive Vice-President Europa. «Zug ermöglicht einen ausgewogenen beruflichen und persönlichen Lebensstil, was unsere Mitarbeitenden sehr schätzen.»

Neues Bürokonzept fördert Teamarbeit

Für Astra-Zeneca bringt der Umzug von Zug nach Baar einige Vorteile mit sich: Das neue Bürokonzept umfasst zahlreiche Besprechungsräume und verschiedene Bereiche für die Zusammenarbeit, die tätigkeitsbezogenes Arbeiten erlauben und die Zusammenarbeit im Team fördern. Mit dieser Strategie kann Astra-Zeneca seinen Mitarbeitenden Räume zur Verfügung stellen, die ihre Bedürfnisse berücksichtigen. Denn die Mitarbeitenden können nach ihren persönlichen Präferenzen wählen, wo sie zu welchem Zeitpunkt arbeiten wollen. Die Büros liegen im Herzen Europas nahe bei Zürich und sind optimal an die internationalen Verkehrsnetze angebunden. (jo.)

www.astrazeneca.com

 

 

zurück zur Übersicht