AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Unternehmen

Zuger Start-up holt Innovationspreis

Der Jungunternehmer Marvin Speh (27, Bild) hat mit seinem Zuger Start-up-Unternehmen «RoomPriceGenie» am Start-up Innovation Camp den ersten Preis in der Kategorie «Transaction» gewonnen. Das Camp ist Teil des World Tourism Forum Lucerne, welches vom 2. bis 3.Mai 2019 im KKL stattfand. «RoomPriceGenie» ist eine Hotel Revenue Management Software, die primär kleinen Hotels hilft, über eine dynamische Preispolitik Erträge zu generieren.

In der Regel sind es vor allem grössere Hotels, die ihre Zimmerpreise dynamisch, das heisst aufgrund der Nachfrage festlegen. «RoomPriceGenie» ist eine Software, die speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Hotels ausgerichtet ist. Zielgruppen sind denn auch Häuser mit weniger als 100 Betten. Als Online-Lösung bietet «RoomPriceGenie» den Benutzern die Flexibilität, die Zimmerpreise jederzeit und überall über jedes internetfähige Gerät zu steuern. Ein Algorithmus stellt sicher, dass die Zimmer zum richtigen Preis verfügbar sind. RoomPriceGenie berücksichtigt zuerst Tausende anderer Hotelpreise und prüft, wie viele Zimmer das Hotel des Nutzers für jede Nacht anzubieten hat. Im Kern geht es darum, Erträge zu generieren. Der Einsatz von RoomPriceGenie kostet pro Zimmer monatlich sechs Franken. Hotels in New York, Island, Italien, Deutschland oder Hongkong nutzen «RoomPriceGenie» bereits.

Gegründet hat das Unternehmen RoomPriceGenie Marvin Speh, der seinen Start-up in Zug angesiedelt hat. Am Start-up Innovation Camp, welches am 1. Mai 2019 startete, nahmen 15 Finalisten aus den Kategorien Hospitality, Mobility, Destination, Impact und Transaction teil. Für das Camp bewarben sich 250 Start-up-Unternehmen aus 56 Ländern. Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von 20'000 US Dollar und können von einem zweijährigen Coaching durch erfahrene Führungskräfte und Unternehmer profitieren.(jo.)

www.roompricegenie.com

 

zurück zur Übersicht