AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Veranstaltungen

IKM Impuls

Möchten Sie Informationen zur Kreditkarte von einem Sprachassistenten erhalten? Am IKM Impuls vom 4. Februar 2021 stellt Sophie Hundertmark (hundertmark.ch/Hochschule Luzern) eine kurze Einordnung des Begriffs «Voice Banking» vor. Anschliessend teilt Bedrija Hamza (Viseca Card Services SA) seine Erkenntnisse aus der Umsetzung eines Voice Assistant im Schweizer Finanzsektor.

Am Anfang stehen Ausprobieren und Vertrauen schöpfen: Während es in einigen Branchen und Bereichen bereits viel Erfahrung mit Voice Assistants gibt, ist das Wissen um diese andernorts praktisch nicht vorhanden. Am IKM Impuls stellt Sophie Hundertmark eine kurze Einordnung des Begriffs «Voice Banking» vor. Wie man mit Voice Assistants erste Erfahrungen sammelt, zeigt Bedrija Hamza.

Voice Assistants in der Schweiz

Für das Jahr 2020 prognostizierte die Universität Luzern, dass 68% der Schweizerinnnen und Schweizer Voice Assistants nutzen werden. Mit dem zunehmenden Einsatz von Voice Assistants oder auch smarten Geräten, steigen die Anforderungen an Marketing und Kommunikation, passende Inhalte in Dialogform zu erstellen und ihre Markenidentität entsprechend zu gestalten. Voice Assistants sind sprachbasierte Touchpoints, die bisher vor allem den Alltag der User erleichtern sollen, z.B. als Navigationssystem im Auto oder anhand der Sprachsteuerung von smarten Geräten im Haushalt. Eine Herausforderung wird es sein, umzudenken von visuellen Designs zu auditiven Designs und zum Design von (gesprochenen) Konversationen.

«Angela» beantwortet Fragen zur Kreditkarte

Vermutlich verwenden Sie bereits Ihr Smartphone für Bank-Authentifizierungen; vielleicht auch für weitere Transaktionen. Könnten Sie sich vorstellen, Ihre Bankgeschäfte zukünftig via Spracheingabe zu tätigen? Angela ist der Alexa Skill von Viseca. Viseca ist eine führende Anbieterin von Produkten und Dienstleistungen im Bereich des bargeldlosen Bezahlens. Ziel bei der Entwicklung eines unternehmenseigenen Skills war es, verstehen zu lernen, welches Potenzial sich in Sprachassistenten verbirgt, auszutesten, ob bestehende Produkte um eine Sprachschnittstelle erweitert werden können sowie zu eruieren, inwiefern sich diese als neuer Kundentouchpoint eignet. Zu den wichtigsten Erkenntnissen der Angela-Entwicklung und -Tests referiert Bedrija Hamza am 4. Februar 2020 über Zoom. Im Anschluss stehen wir gerne für Fragen zur Verfügung. Einen besonders wichtigen Punkt bereits vorab: Der Kundennutzen und die Datensicherheit sind kritisch für den Erfolg einer unternehmenseigenen Alexa Skill und sollten klar kommuniziert werden. (pd.)

Programm und Anmeldung

www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/agenda/veranstaltungen

zurück zur Übersicht