AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Veranstaltungen

Multimedia-Reportage über das Leben von Lastwagenchauffeuren

Unter welchen Bedingungen leben und arbeiten Lastwagenchauffeure im internationalen Strassentransport? Dieser Frage sind der Luzerner Fotograf und Filmer Fabian Biasio und die Journalistin Susan Boos nachgegangen. Die Vernissage zur Mulitmedia-Reportage findet am 13. November 2018 im Neubad Luzern statt.

Das Ergebnis der mehrmonatigen Recherche von Fabian Biasio und Susan Boos ist eine multimediale Reportage, welche beklemmende Einblicke in das Leben zwischen Autobahn und Rastplatz, zwischen Stress, Freiheit und Langeweile gibt. An der Vernissage erzählen Biasio und Boos zuerst von ihren Begegnungen in der Schweiz, in Deutschland, Bosnien und anderen europäischen Ländern. Danach folgt die Premiere eines kurzen Dokumentarfilms als Teil der multimedialen Reportage.

An der anschliessenden Podiumsdiskussion diskutieren ein belgischer Polizist, ein bosnischer Lastwagenchauffeur, ein Vertreter des Nutzfahrzeugverbands Astag sowie der Präsident der Alpen-Initiative darüber, was die Schweiz zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen tun kann und soll.

Detailprogramm
18:15 Uhr – 20:30 Uhr
- Begrüssung durch die Alpen-Initiative
- Gespräch mit Susan Boos und Fabian Biasio
- 10minütiges Video «Truckermomente» (Ausschnitt aus der Reportage)
- Podiumsdiskussion «Arbeitsbedingungen im internationalen Strassengüterverkehr – was kann und soll die Schweiz tun?»
  - Raymond Lausberg, Police Fédérale Belgique
  - Jon Pult, Präsident Alpen-Initiative
  - Petar Stefanovic, Lastwagenchauffeur und Protagonist in der Reportage (angefragt)
  - Vertreter/in Schweizer Nutzfahrzeugverband Astag
  - Fragen aus dem Publikum

Zum Schluss offeriert die Alpen-Initiative einen kleinen Apéro.

Dienstag, 13. November 2018, 18:15 bis 20:30 Uhr
Ort: Neubad Luzern, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern
Gespräche und Diskussion finden auf Deutsch ohne Übersetzung statt.
Die Teilnahme ist kostenlos. Keine Anmeldung notwendig.

www.alpeninitiative.ch

 

 

zurück zur Übersicht