AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Veranstaltungen

Binnenmigration – Wer profitiert und wer verliert?

Die Stiftung Academia Engelberg lädt am Montagabend, 15. Oktober 2018, zu einer Diskussion über die Binnenwanderung in der Schweiz ein. Die Veranstaltung ist öffentlich und gratis.

Dort leben, wo andere Ferien machen, ist dank der gut ausgebauten Verkehrsinfrastruktur immer beliebter. Weg aus der Hektik der Grossstädte und Natur pur geniessen. Hochqualifizierte Arbeitsnomaden behalten ihre Stellen in Luzern, Zürich, Basel oder Bern und nutzen fürs Pendeln ihr Auto oder den öffentlichen Verkehr.

Was bedeutet diese tägliche Binnenmigration für die Obwaldner Pendler, deren soziales Umfeld, für Engelberg, die Obwaldner Wirtschaft, den Tourismus und die Verkehrsinfrastruktur? Wer profitiert und wer verliert?

Am öffentlichen Abend der Stiftung Academia Engelberg diskutieren diese Fragen Daniel Wyler, Regierungsrat Kanton Obwalden, Prof. Dr. Peter Uebersax, Advokat Migrationsrecht, Erwin Schaller, CSEM Alpnach und Frédéric Füssenich, Engelberg-Titlis-Tourismus. Moderiert wird der Abend durch Prof. Dr. Iwan Rickenbacher. Die Einführung hält Prof. Dr. George Sheldon, Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsmarkt und Industrieökonomie, Universität Basel.

Montag, 15. Oktober 2018, 20 Uhr bis 22 Uhr
H+ Hotel & Spa, Dorfstrasse 33, Engelberg
Eintritt frei, Schlummertrunk zum Abschluss ist offeriert.

www.academia-engelberg.ch

zurück zur Übersicht