AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Mediendienst

  • Martin Wipfli (VR), Urs Rhyner (VRP), Andreas Widmer (VR), Beat Weiss (VR), Andreas Ronchetti Salomon (VR), Roman Tschanz (Geschäftsführer) v.l.n.r. Bild: fotozug.ch

Multi Energy Zug AG

Die WWZ AG und die Tech Cluster Zug AG gründen die Multi Energy Zug AG. Das Joint-Venture ist sowohl Entwicklungs- wie auch Betreibergesellschaft des CO2- neutralen Gesamtenergiesystems des Technologieclusters im Norden der Stadt Zug. Als Arealnetz versorgt der Multi-Energy-Hub das gesamte Innovationsquartier mit Wärme, Kälte, Strom, Elektromobilität und Kommunikation.

Durch die Bündelung von Produktionsstandorten der V-Zug in vertikalen Fabriken werden auf dem Areal des Industriegüterkonzerns Flächen frei für die Ansiedlung von Zukunftstech- nologien im Bereich Cleantech – vom Start-up über Industrieunternehmen bis hin zu techni- schen Schulen. Für die Energieversorgung des neuen Tech-Cluster-Zug-Areals sorgt der Multi-Energy-Hub.

Der Multi-Energy-Hub kombiniert lokale Energiequellen wie Tiefengrundwasser, Seewasser (Circulago), Photovoltaik usw. zu einem CO2-neutralen Gesamtenergiesystem mit maxima- lem Eigenversorgungsgrad – für die Versorgung des Tech Clusters mit Wärme, Kälte, Strom, Kommunikation sowie Elektromobilität. Nebst der Versorgung aller Gebäude auf dem Areal können auch benachbarte Liegenschaften angeschlossen und mit Wärme und/oder Kälte beliefert werden.

Betreiberkonsortium

Entwickelt und betrieben wird der Multi-Energy-Hub auf Initiative der beiden privaten Firmen WWZ AG  und Tech Cluster Zug AG  (vormals V-Zug Immobilien AG). Die beiden Unter- nehmen investieren in die Entwicklung und den Betrieb einer zukunftsträchtiger Quartierver- sorgung und haben dazu am 19. April 2021 die 50-50-Betreibergesellschaft Multi Energy Zug AG gegründet.

Ziel der gemeinsamen Gesellschaft ist die energieeffiziente, wirtschaftliche Arealversorgung bei maximaler Nutzung lokaler, erneuerbarer Energien, die Senkung von Treibhausgasen und der optimale Einsatz von neuen Technologien. Dabei kommt insbesondere der Digitali- sierung eine zentrale Rolle zu, die ein autonomes, ganzheitliches Energiemanagement punkto Versorgungssicherheit, Eigenversorgung, Ökologie und Wirtschaftlichkeit erlaubt.

Geschäftsführer der Multi Energy Zug AG ist Roman Tschanz (37), Verwaltungsratspräsident ist Urs Rhyner (42). Der Verwaltungsrat umfasst des Weiteren Vertreter der WWZ AG, der Tech Cluster Zug AG und der Metall Zug.

Multi-Energy-Hub – Projektstatus

Die Realisierung des CO2-neutralen Gesamtenergiesystems auf dem Tech-Cluster-Zug-Areal schreitet planmässig voran: Die PV-Anlage auf dem Zephyr Hangar ist in Betrieb, die Anlage auf dem Produktionsgebäude «Mistral» ist in Planung; das Parkhaus «Mobility Hub Zug Nord» ist im Bau, hier werden im Frühjahr 2022 die ersten 26 Ladestationen installiert; eben- falls in Bau sind die Energiezentrale (Inbetriebnahme Oktober 2022) und das Leitungsnetz in der Industriestrasse.(pd.)

 

zurück zur Übersicht