AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Mediendienst

Mobilität im Kanton Luzern

Im Jahr 2015 legten die Luzernerinnen und Luzerner pro Person und Tag im Durchschnitt 38,4 Kilometer im Inland zurück und benötigten dafür 86 Minuten. Das sind 4,3 Kilometer mehr respektive 6 Minuten weniger als 2005. Die Freizeit ist weiterhin der wichtigste Verkehrszweck, gefolgt von Arbeit und Einkauf.

Weiter und schneller – diese beiden Stichworte charakterisieren die Entwicklung des Verkehrsaufkommens. Im Jahr 2015 legte eine im Kanton Luzern wohnhafte Person pro Tag durchschnittlich 38,4 Kilometer im Inland zurück (CH: 36,8 km). Sie brauchte dafür ohne Warte- und Umsteigezeiten 86 Minuten (CH: 82 min). Im Vergleich zur Erhebung 2005 nahm die Tagesdistanz um 4,3 Kilometer zu, die im Verkehr verbrachte Zeit hingegen um 6 Minuten ab. Der Grossteil dieser Veränderungen hat sich zwischen 2005 und 2010 vollzogen.

Freizeit ist der wichtigste Verkehrszweck

Freizeit, Arbeit und Einkauf sind 2015 – in dieser Reihenfolge – weiterhin die drei wichtigsten Verkehrszwecke im Kanton Luzern. Der Freizeitverkehr vereinte bereits in den Jahren 2005 und 2010 die höchsten Anteile auf sich. Auf ihn entfallen 46 Prozent der Tagesdistanzen und 38 Prozent der täglichen Wege. Die zu Arbeitszwecken zurückgelegten Strecken machten 24 Prozent der Tagesdistanzen aus (2010: 28%; 2005: 23%), diejenige der Einkaufswege 12 Prozent (2010: 13%; 2005: 10%).

69 Prozent der Tagesdistanz entfielen 2015 bei der Wohnbevölkerung des Kantons Luzern auf den motorisierten Individualverkehr (MIV), 21 Prozent auf den öffentlichen Verkehr (ÖV), 8 Prozent auf den Langsamverkehr (LV) und 2 Prozent auf die übrigen Verkehrsmittel. Der MIV steht im Kanton Luzern nahezu synonym für den Autoverkehr: Von den 26,4 im MIV zurückgelegten Kilometern entfielen 25,9 Kilometer auf das Auto. Damit wurden 2015 gut zwei Drittel der Tagesdistanz mit dem Auto bewältigt.

 Im Kanton Luzern ist das Auto weiterhin ein weit verbreitetes Verkehrsmittel. 2015 besassen im Kanton Luzern 4 von 5 Haushalten mindestens ein Auto, knapp jeder dritte Haushalt sogar 2 oder mehr. Diese Werte blieben im Lauf der letzten zehn Jahre nahezu konstant und entsprechen annähernd den gesamtschweizerischen Werten. Im Besitz eines oder mehrerer Abonnement(e) des öffentlichen Verkehrs waren 58 Prozent der Luzernerinnen und Luzerner ab 16 Jahren. Gegenüber der Erhebung 2005 ist das eine markante Steigerung um 9 Prozentpunkte, jedoch ein Rückgang um 3 Prozentpunkte gegenüber 2010.

Ausführliche Informationen zur Mobilität im Kanton Luzern finden Sie in der neusten Ausgabe von LUSTAT Focus. LUSTAT Focus Mobilität im Kanton Luzern und die Tabellensammlung sind kostenfrei verfügbar unter www.lustat.ch

Weitere Informationen:
Norbert Riesen, Direktor LUSTAT Statistik Luzern
Tel. 041 228 56 33

LUSTAT Statistik Luzern
Burgerstrasse 22
Postfach 3768
6002 Luzern
Tel. 041 228 56 35
E-Mail info@lustat.ch

 

 

zurück zur Übersicht