AKOMAG
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Mediendienst

  • Der Vorstand des Malerunternehmerverbandes «luzernermaler». Bild: PD

Frischer Wind bei den «luzernermaler»

Die Mitglieder des Malerunternehmerverbandes «luzernermaler» wählten an der diesjährigen Generalversammlung in Luzern die beiden Jungunternehmer Alessia Colledani und Josua Rieder neu in den Vorstand. Kassier Markus Vogel wurde für sein langjähriges Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.

Präsident Walter Wesseling begrüsste an der diesjähren Generalversammlung des Malerunternehmerverbandes «luzernermaler» in der Hochschule Luzern über 50 Mitglieder, Partner und Gäste. Darunter Silvia Fleury, Verbandsdirektorin des Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmerverbandes SMGV sowie Vertreter von regionalen Branchenverbänden und der Berufsbildung.

Endlich wieder Veranstaltungen
«Gesundheit ist ein wichtiges Gut», so der Präsident Walter Wesseling in seinem Jahresbericht. Es sei wichtig, sich selber, seinen Nächsten und den Mitarbeitenden Sorge zu tragen. Nach langer Veranstaltungspause zeigte sich das Jahr 2022 für die luzernermaler wieder farbig. Der Verband startete mit einem Blick in die Zukunft, feierte mit einem Sommerevent die zurückgewonnene Geselligkeit und setzte mit der Gestaltung von Plauderbänkli in Emmen wiederum Farbpunkte im öffentlichen Raum.Mit verstärkter Onlinepräsenz und Social Media Aktivitäten wollen die luzernermaler auch in der Nachwuchswerbung punkten. Entsprechende Konzeptarbeiten sind am Laufen.

Wichtige Themen auf nationaler Ebene
SMGV-Direktorin Silvia Fleury dankte für die Einladung nach Luzern und informierte über wichtige Branchenthemen. Fachkräftemangel und stetig sinkende Zahlen von Lernenden beschäftigen den Verband auch auf nationaler Ebene. Fleury informierte über die verschiedenen Aktivitäten im Bereich Marketing und Nachwuchsförderung. Auch beim Thema Klimaschutz und bei der Digitalisierung sei der Branchenverband aktiv, so die Direktorin. Sie informierte zudem über das Vorruhestandsmodell der Maler-und Gipserbranche, welches Mitarbeitenden ermöglicht, bis fünf Jahre früher in Pension zu gehen. Zwei neue Vorstandsmitglieder Walter Wesseling zeigte sich sehr erfreut, dass sich zwei Jungunternehmer für ein Mitwirken im Vorstand zur Verfügung stellen - darunter erstmals eine Frau. Alessia Colledani, Geschäftsführerin und Inhaberin der Heini Bühlmann und Partner Atelier GmbH in Luzern und Josua Rieder, Geschäftsleiter der Castelli AG Luzern vertreten die neue Malergeneration und ergänzen den bestehenden Vorstand mit Flavio Bezzola, Carlo Durrer, Markus Vogel und Walter Wesseling.

Grösster Banchenverband der Zentralschweiz
Die Versammlung stimmte einer Statutenänderung zu und genehmigte Jahresbericht, Jahresrechnung und Budget einstimmig. Antonia Grunder wurde zur Ersatzrevisorin gewählt und Marco Regli für seine Revisorentätigkeit verdankt. Neu als Einzelmitglieder aufgenommen wurden Sandro Gubser, Maler Mathis AG, Luzern und Fabian Odermatt, Malergeschäft Durrer AG Emmen. Die luzernermaler sind mit über 50 Firmen- und Kadermitgliedern der grösste Malerunternehmerverband der Zentralschweiz. Mit ihren publikumswirksamen Aktivitäten gehören sie zu den aktivsten Regionalverbänden der Schweizer Malerbranche.

Ehrenmitgliedschaft für Markus Vogel
Zum Schluss würdigte Walter Wesseling Markus Vogel für sein langjähriges Engagement im Vorstand. Seit 2006 - zuerst als Vizepräsidentund danach als Kassier - habe er sich für das Wohlergehen des Verbandes eingesetzt. Er wurde von der Versammlung mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Mit Dank und Applaus verabschiedet wurden Louis Clemente, langjähriges Mitglied im Zentralvorstand SMGV und André Krauer, Präsident der ÜK Kommission Goldau. (pd.)

www.luzernermaler.ch

zurück zur Übersicht