AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Mediendienst

Erster «Zinno-Ideenscheck für Berggebiete» an Morpho AG

Zum ersten Mal haben die Schweizer Berghilfe und der Verein ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz den «Zinno-Ideenscheck für Berggebiete» vergeben. Der mit 15'000 Franken dotierte Preis geht an die Morpho AG, eine junge Firma aus dem Kanton Zug, die einen digitalen Krisenmanager entwickelt.

Für Notfälle gibt es bei der Rotenflue-Bahn im Kanton Schwyz ein dickes Buch. Darin steht für jede Eventualität haargenau, wer wann was zu tun hat. Doch dieses Buch kann schon bald im Schrank verschwinden. Dann reicht für die Regelung der Verantwortlichkeiten und Handlungsabläufe eine App. Mit ihr geht alles schneller. In einer Krise vergeht weniger Zeit, bis Hilfe kommt, vielleicht können sogar Menschenleben gerettet werden. Die App entwickelt hat ein junges Unternehmen aus Cham im Kanton Zug, die Firma Morpho AG. Gegründet wurde sie von Jörg Rust und Oliver Etter, die gemeinsam eine Webagentur betreiben, und einem Co-Investor.

Immer wieder haben ihre Kunden nach Möglichkeiten gesucht, in bestimmten Situationen Informationen automatisiert weiterleiten oder auf Websites publizieren zu können. Vergebens. Also machten sich Rust und Etter selbst daran. Zwei Jahre lang entwickelten sie ihre Softwarelösung, die sie MaydayMax tauften. Sie kommt bereits bei Transportunternehmen und in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz. In den nächsten Monaten wird sie nun in einem Pilotprojekt bei der Rotenflue-Bahn eingesetzt. «Wenn es sich hier bewährt, dann kann jede einzelne Luftseilbahn in der ganzen Schweiz davon profitieren», sagt Rust. «Mit mehr Sicherheit, aber auch mit effizienteren Arbeitsabläufen.»

Viele gute Ideen eingereicht

Mit ihrem MaydayMax gewinnt die Morpho AG den ersten «Zinno Ideenscheck für die Berggebiete», den die Schweizer Berghilfe stiftet und gemeinsam mit dem Verein ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz vergibt. «Mit diesem jungen Unternehmen können wir einen würdigen ersten Sieger auszeichnen», sagt Regula Straub, Geschäftsführerin der Schweizer Berghilfe, bei der Preisübergabe auf der Rotenflue. Die Morpho AG hat sich gegen sieben andere Ideen durchgesetzt, darunter eine Website für kulinarische Erlebnisse in den Bergregionen und eine Plattform für Betreuungsangebote auf dem Bauernhof.

www.zentralschweiz-innovativ.ch

www.morpho.ch

www.berghilfe.ch

zurück zur Übersicht