AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kunst & Kultur

Visionsgedenkspiel «vo innä uisä»

Niklaus von Flüe hat Visionen erfahren und vermittelt, die von grosser Tiefe und Symbolik sind; sie sind ein einmaliges Vermächtnis des Spätmittelalters. Die Pilgervision von Bruder Klaus bildet die Inspiration für das Theater vom 19. August bis 30. September 2017. Im schlichten, geschlossenen Spielraum auf einer freien Wiesenfläche zwischen Sachseln und Flüeli-Ranft OW wird ein berührendes Erlebnis für ein nationales Publikum geschaffen.

Das Visionsgedenkspiel «vo innä uisä» (aus der Mitte) führt mit Szenen, Projektionen, Klängen, Gesang, Tönen und Bildern in die mystische Welt von Bruder Klaus und der Visionen. Aufgeführt wird das Visionsgedenkspiel zwischen dem 19. August und 30. September 2017 an insgesamt 33 Tagen. Die 29 Abendvorstellungen beginnen um 20.00 Uhr, die zwölf Nachmittagsaufführungen um 16.00 Uhr. Tickets können via Vorverkauf Visionsgedenkspiel gebucht werden. Zusammen mit den Tickets kann man das Theater-Menü buchen. Jeweils montags während der üblichen Bürozeiten steht auch ein telefonischer Vorverkauf unter der Nummer 041 660 91 18 zur Verfügung. Gruppenreservationen werden per E-Mail (info@kulturfenster.ch) oder telefonisch (montags 041 660 91 18, oder notfalls 077 425 80 05) entgegengenommen. (bc.) 

www.mehr-ranft.ch/visionsgedenkspiel 

zurück zur Übersicht