AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kunst & Kultur

«tuchfühlen»

Die Galerie Vitrine in Luzern verlängert die Ausstellung «tuchfühlen» von Rochus Lussi bis am 24. April 2021.

Wenn’s klopft, kündigt sich Besuch an. Wenn wir wissen, was den Gast zu uns führt, lassen wir ihn ein. Wissen wir es nicht, wird die Tür zum Bollwerk. Sie schützt vor der Heimsuchung durch Menschen, die gegen unseren Willen auf Tuchfühlung gehen und uns auf den sprich­wörtlichen Leib rücken wollen. Es ist diese Ambivalenz von Verletzlichkeit und Wehr­haftigkeit, die Rochus Lussi an­ und umtreibt. Neben der Arbeit «Türklopfer» zeigt der Träger des Innerschweizer Kulturpreises 2019 zwei weitere Objektgruppen: ein Wolfsrudel und 150 Agatha­ Brötchen. Namen und Form ver­danken die Panini der Heiligen Agatha von Catania. Der jungen Frau wurden beim Martyrium die Brüste abgeschnitten. Heute soll ihre Anrufung auch gegen das Brennen in der Brust helfen, das man Heimweh nennt.

Mehr erfahren Interessierte im Beitrag von Carlos Lügstenmann von arttv.ch: https://www.arttv.ch/kunst/galerie-vitrine-luzern-rochus-lussi-tuchfuehlen/
Der filmische Beitrag hat die Stimmung der Ausstellung von Rochus Lussi sehr gut eingefangen.

Die Ausstellung dauert noch bis am 24. April 2021. (pd.)

Galerie Vitrine
Stiftstrasse 4
6006 Luzern

www.galerie-vitrine.ch

 

zurück zur Übersicht