AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kunst & Kultur

  • Bild: Emanuel Ammon/Aura (22.12.2019)

Kammermusik von Barock bis Wiener Klassik

Am Sonntag, 8. November 2020, findet das vierte und sogleich erste diesjährige Konzert des Bach Ensembles Luzern statt - die ersten drei mussten coronabedingt abgesagt werden. Das Quartett präsentiert dem Publikum in der Franziskanerkirche Luzern Kammermusik von Barock bis Wiener Klassik.

Die Programmierung spannt diesmal einen Bogen von den barocken Grossmeistern des Barock bis zu jenen der Wiener Klassik. In der Ausleuchtung des musikalischen Barock sind Händel, Bach und Telemann prominent vertreten. Gerade bei Händel und Telemann sind Verwandtschaften hörbar: beide haben voneinander gute und eingängige Themen «ausgeliehen», damals eine durchaus übliche Gepflogenheit. Keine Plagiate also, sondern Ehrerbietung und gegenseitige Hochschätzung.

Zwei Sterne am Komponistenhimmel der Klassik sind in diesem Programm vertreten: Haydn und Mozart. Beide mit intimer Kammermusik, selten gespielt, für Kenner und Liebhaber. Zwei Trios von Joseph Haydn sind dabei und ein Andante für eine Flötenuhr, also für ein mechanisches Uhrwerk komponiert, hier imitierend gespielt auf dem Orgelpositiv. Noch-nicht-Kenner und Liebhaber werden es beim Genuss dieser Musik bestimmt…

Das diesjährige Kammerkonzert steht unter besonderen Vorzeichen. Krisenbedingte Absagen der Konzerte mit dem ganzen Ensemble zwangen viele vergleichbare Chöre und Orchester zu künstlerischen Pausen.

Das Quartett mit seinen alljährlichen Auftritten meldet sich zurück im Namen das ganzen Bach Ensemble Luzern. Sie tun dies in symbolischer Art: Die Konzertstunde beginnt mit einem Solowerk. Ein Duo folgt, dann wird das dritte Werk im Trio musiziert. Nach einem Tastensolo sind dann endlich alle vier Musizierenden beisammen, das Quartett also komplett. Ein langsames Zurückfinden zum gemeinsamen, vertrauten Musizieren. Diese Hoffnung begleitet die Musizierenden: möge dies bald auch für das ganze Ensemble wieder möglich sein.

Quartett des BACH ENSEMBLE LUZERN:

Naomi Lozano-Tolksdorf, Violine
Gabriela Schüpfer, Flöte
Jürg Eichenberger, Violoncello
Franz Schaffner, Cembalo und Orgel

Das Konzert findet statt am Sonntag, 8. November 2020, 17 Uhr in der Franziskanerkirche Luzern.

Das 5. Konzert wird am Samstag, 19. Dezember 2020 um 19.30 Uhr in der Franziskanerkirche Luzern stattfinden - mit dem Chor und dem Orchester des Bach Ensemble Luzern (Werke von Bach, Corelli und Händel). (pd.)

Weitere Informationen im Flyer.

Das Bachensemble Luzern verfügt über ein COVID-Schutzkonzept.

Tickets sind erhältlich über:

E-Mail: tickets@bachensembleluzern.ch
Tel: 076 638 17 45
Keine Abendkasse

www.eventfrog.ch

www.bachensembleluzern.ch

zurück zur Übersicht