AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kunst & Kultur

Bald ist fertig lustig

Noch bis und mit 6. Januar 2019 bringt das Kunsthaus Zug seine Besucherinnen und Besucher zum Lachen mit über 350 Werken in der Ausstellung «Komödie des Daseins – Kunst und Humor von der Antike bis zur Gegenwart».

Der Ort von Bildung und Kontemplation will mit der flüsternden Stille brechen: Fragt sich bloss, wer wo lachen wird, wann, wie, worüber und warum? So gerät die Ausstellung zum Experiment über das Besucherverhalten im Museum und zur Selbstkritik an seiner eigenen Autorität. Die aktuelle Ausstellung erforscht die Wechselbeziehung von Kunst und Humor und geht dabei zurück bis zu den Griechen. Sie führt zum Humor, der provoziert und zu dem, der unterhält. Zum Protest, zur Auflehnung, zu Geschlechterbeziehungen, zur Auseinandersetzung mit dem Körper und mit dem Tod.

Dada-Abend mit dem Cabaret Voltaire
Über die Festtage ist das Kunsthaus Zug wie üblich an den Wochenenden sowie am Stephanstag, 26. Dezember, Silvester, 31. Dezember und am Berchtoldstag, 2. Januar von 10 – 17 Uhr geöffnet. Anlässlich der Finissage vom Sonntag, 6. Januar bietet das Kunsthaus Zug in Kooperation mit dem Cabaret Voltaire dem Publikum ein hochkarätiges Finale: Den ersten Dada-Abend im Zunfthaus Zur Waag, ein Reenactment von Julia Sewing, Schauspielerin, Rahel Sternberg, Schauspielerin, Nina Willimann, Tänzerin, Vincent Glanzmann, Musiker, Adrian Notz, Direktor Cabaret Voltaire und Matthias Haldemann, Direktor Kunsthaus Zug und Kurator. Zu Beginn der Abendveranstaltungen bleibt die Ausstellung jeweils geöffnet.

www.kunsthauszug.ch

 

zurück zur Übersicht