AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kunst & Kultur

Ausstellung «Sanft und wild»

Mit einer Vernissage am 5. Juni 2021 startet die Ausstellung «Sanft und wild» der Luzerner Künstlerin Carina Studer im Pilgerhaus Maria-Rickenbach. Die Künstlerin hat auch die Hotelzimmer des Pilgerhauses mit je einem Bild bestückt. Die Ausstellung dauert bis am 1. November 2021.

Das Pilgerhaus in Maria-Rickenbach bietet die Gelegenheit, Kunst am Ort ihrer Entstehung zu erleben. Im Rahmen verschiedener Aufenthalte im Brisengebiet hat die Künstlerin Carin Studer eine Vielzahl von Landschaftsbildern, Aquarellmalereien und Lithografien, geschaffen.

Die Liebe von Carina Studer  zur Bergwelt ist, wie der Titel «sanft und wild» antönt, allgegenwärtig. Ihre spontane gestische Malerei siedelt sich auf der Schwelle von Figürlichkeit und Abstraktion an, einer kreativen Schnittstelle, durch die sie Räume bewegt und neue Harmonien hervorbringt. So tauchen etwa aus der Tiefe der Bilder unvermittelt skurrile Wesen aus der Phantasie- und Märchenwelt auf. Schaut man lange genug hin, wird darunter etwas Archaisches, Unvergängliches spürbar.

Vernissage: Samstag, 5. Juni 2021, von 16.30 bis 19 Uhr. (Vernissage-Karte)
Es spricht Urs Sibler. Anschliessend Apéro. Letzte Bahn ins Tal: 19.10 Uhr
Die Ausstellung dauert bis zum 1. November 2021.

Öffnungszeiten Pilgerhaus Maria-Rickenbach:

www.Pilgerhaus-Maria-Rickenbach.ch

Am Montag, 1. November, wird Carin Studer im Rahmen eines Künstlergesprächs mit Anna-Barbara Kayser vor Ort sein (Zeit: 16 Uhr). Zudem findet am Samstag, 19. Juni, von 11 bis 16 Uhr ein eintägiger Aquarellkurs im Freien mit ihr statt (Anmeldung an: carinstuder@bluewin.ch).

zurück zur Übersicht