AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Thorsten Fink, Direktor Hotel frutt Lodge & Spa, Melchsee-Frutt

Im November des vergangenen Jahres hat Thorsten Fink zusammen mit seiner Frau Melanie Fink die Leitung des Hotels frutt Lodge & Spa auf Melchsee-Frutt übernommen. Und die Bilanz darf sich nach der ersten Wintersaison sehen lassen. Der Hotelbetrieb konnte in allen Belangen zulegen, was Thorsten Fink auf das innovative Produkt und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis zurückführt.

Als Thorsten und Melanie Fink das Hotel frutt Lodge & Spa am 1. November 2014 übernahmen, lag die Messlatte hoch. Jetzt liegt sie noch höher. Und das alles in einer Zeit, wo gerade in der Tourismusbranche der Wegfall des Franken-Mindestkurses in aller Munde ist. Die beiden können sich nicht über mangelndes Interesse der Gäste beklagen. «Der Einfluss des tieferen Wechselkurses trifft die Tourismusdestination Melchsee-Frutt weniger hart als andere Mitbewerber», ist Thorsten Fink überzeugt. Den Grund dafür sieht er in der geografischen Lage, aber auch beim Angebot. «Wer zu uns auf Melchsee-Frutt kommt, kann sich ohne Stress schnell und gut erholen.» In der Regel bleiben die Hotelgäste zwischen einer und vier Nächten. Es ist das angestrebte Ziel, vermehrt Wochengäste zu gewinnen. Um dies zu erreichen, ist jedoch eine Ausdehnung des Skigebiets in Form des geplanten Zusammenschlusses mit Engelberg und Hasliberg unabdingbar. Denn dass das Hotel frutt Lodge & Spa ein innovatives Produkt ist, bestätigen die vielen positiven Rückmeldungen. «Und wenn dann wie in unserem Fall auch noch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege», so Thorsten Fink.

Produkt weiterentwickeln

Thorsten und Melanie Fink sind mit ihrer ersten Saison auf Melchsee-Frutt sehr zufrieden. Den Entscheid, das 4-Sterne-Superior-Hotel zu führen, haben sie nie bereut. «Uns gefällt es auf Melchsee-Frutt hervorragend», sagt Thorsten Fink und ergänzt: «Die Landschaft, ein tolles, dynamisches Team, das Traumhotel – all das hat uns den Start hier wesentlich erleichtert.» Doch nach der Saison ist für den Geschäftsführer der Frutt Resort AG vor der Saison. «Wir wollen das jetzt schon hervorragende Produkt Hotel frutt Lodge & Spa weiterentwickeln.» So unter anderem im kulinarischen Bereich, wo der Direktor weiterhin auf die Kochkünste des bewährten Küchenchefs Andreas Appenzeller zählen kann. Aber auch in Sachen Aktivitätenangebot hat das Direktionsehepaar Fink für die kommenden Monate einiges im Köcher.

Neue Herausforderungen warten

Ganz so ruhig werden es Thorsten und Melanie Fink während der Sommermonate nicht haben. Denn im Dezember 2015 wird das Hotel frutt Family Lodge seine Tore öffnen. «Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des neuen Hotels werden auch für uns zu einer echten Herausforderung», so die Einschätzung von Thorsten Fink. Dass ein Hotelier bei der Gestaltung des ganzen Angebots eines neuen Hauses von Anfang an mitbestimmen kann, kommt nicht alle Tage vor. Thorsten Fink kann jedoch auf eine reiche Erfahrung in der internationalen Hotellerie zurückgreifen, hat er doch in so renommierten Häusern wie dem 5-Sterne-Superior-Hotel The Ritz-Carlton in Berlin oder im 5-Sterne-Spa-und-Golf-Resort «Renaissance Vila Sol» in Portugal seine Sporen abverdient. In diesen und weiteren Häusern aus dem Bereich 4 Sterne und mehr lernte Thorsten Fink das Hotelmanagement von der Pike auf und verfügt durch sein Fachhochschulstudium in Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Tourismus mit Schwerpunkt Hotel- und Destinationsmanagement, über ein gutes kaufmännisches Denken und Handeln. Diese Fähigkeiten, kombiniert mit dem Organisationstalent seiner aus der Schweiz stammenden Frau, sind die besten Voraussetzungen, um auch auf Melchsee-Frutt Akzente zu setzen. (bc.)

www.fruttlodge.ch

zurück zur Übersicht