AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Thomas Küng, neuer Geschäftsführer Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG

Er ist 30 Jahre alt, gebürtiger Luzerner und ab 1. April 2012 neuer Geschäftsführer der Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG. Thomas Küng freut sich auf die neue Herausforderung. Er ist in der Bergbahnbranche kein Unbekannter. In den vergangenen vier Jahren war er als Projektleiter und stellvertretender Geschäftsführer der grischconsulta in Chur tätig, des in der Schweiz führenden Beratungsunternehmens.

Das Führungsgremium der Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG ist wieder komplett. Der gebürtige Luzerner Thomas Küng wird neu die Geschäftsführung des Bahnunternehmens übernehmen. Er folgt auf Hans Bünter, den langjährigen Geschäftsführer, der nach seiner Pensionierung das Bahnunternehmen seit August 2011 wieder interimistisch geführt hat und weiterhin als VR-Mitglied für die Brunni-Bahn tätig sein wird. Thomas Küng war in den letzten vier Jahren als Projektleiter und stellvertretender Geschäftsführer bei grischconsulta in Chur tätig, dem in der Schweiz führenden Beratungsunternehmen in der Bergbahnbranche. Mit seiner Erfahrung, seinen ausgezeichneten Branchenkenntnissen und Kontakten sowie einem Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre verfügt er über eine umfassende unternehmerische Ausbildung.

Das Führungstrio

Er kennt die Tourismusregion Engelberg aus erster Hand und hat als regelmässiger Besucher das vielfältige Angebot Engelbergs, besonders auch des Brunnigebietes, aus verschiedensten Perspektiven erkundet. Thomas Küng freut sich über die neue berufliche Herausforderung auf der Sonnenseite von Engelberg: «Was gibt es Schöneres, als ein Unternehmen führen zu dürfen, welches mit tollen Erlebnisangeboten den Gästen das ganze Jahr über Freude bereiten darf?» Zum Führungstrio unter der Gesamtleitung von Thomas Küng gehören auch der neue Chef der Brunni-Gastronomie, Christian Gerber, sowie der technische Betriebsleiter Stephan Schelbli. Der Verwaltungsrat der Luftseilbahnen Engelberg-Brunni AG ist überzeugt, dass die Brunni-Bahnen mit diesem Team sehr gut aufgestellt und für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sind. Die Brunni-Bahnen stehen vor wichtigen Investitionsprojekten, welche das Brunni für die Gäste noch attraktiver gestalten wollen. Geplante Projekte sind beispielsweise die Erneuerung der Sesselbahn Ristis-Brunni und neue innovative Erlebnisangebote auf dem Brunni und der Klostermatte.

www.brunni.ch

zurück zur Übersicht