AKOMAG ROICOM
DAS WIRTSCHAFTSPORTAL DE ZENTRALSCHWEIZ

Kopf der Woche

Stefan Brändlin

In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziokulturelle Entwicklung der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit hat Stefan Brändlin, Altwis, die Studie «Sozialraumentwicklung und Koordinationsstelle» für das Mehrgenerationenquartier «Stöcklimatt» entwickelt. Die Studie und damit das Projekt «Stöcklimatt» sind schweizweit ein Novum im ländlichen Raum.

Das Mehrgenerationenquartier «Stöcklimatt» umfasst das Bauprojekt «Wo Generationen gemeinsam leben» in Hitzkirch und sieht insgesamt rund 80 bis 100 Wohnungen vor. Zum Raumprogramm gehören u. a. auch eine Kindertagesstätte sowie Therapie- und Gesellschaftsräume. Falls Pflege notwendig wird, findet sich dieses als Spitex oder in der benachbarten «Chrüzmatt». Für das Gesamtprojekt wurde 2018 eine Machbarkeitsstudie erstellt. In der Folge fand ein zweistufiger Architekturwettbewerb statt. Das Siegerprojekt wird vom 9. bis 15. März 2020 präsentiert.

Stefan Brändlin (63) ist promovierter Gesundheitswissenschaftler, Diplomsozialarbeiter und Experte für Altersfragen. Nach dem Aufbau von Gesundheits- und Präventionsdienstleistungen beim grössten schweizerischen Krankenversicherer entwickelte er für den Kanton Luzern das Aktionsprogramm ‘Gesundheit im Alter’ sowie für zahlreiche Gemeinden Altersleitbilder und Wohnstrategien. Als Geschäfts- und Projektleiter bei Pro Senectute schuf er neue Finanzierungsgrundlagen für die gesetzliche Sozialberatung für Menschen im AHV-Alter und engagierte sich im Aufbau regionaler Anlaufstellen für Altersfragen. Brändlin ist Gemeinderat von Altwis, Mitglied der Kantonalen Kommission Soziales und Gesellschaft, Vorstandsmitglied beim Schweizerischen Roten Kreuz Luzern und Stiftungsrat der Stiftung Hilfe für betagte Menschen in Bedrängnis. Er ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. (jo.)

https://www.brae.ch/

www.stoecklimatt-hitzkirch.ch

zurück zur Übersicht